Lade Inhalte...

Innviertel

Zentrum für Senioren soll heuer fertiggestellt werden

17. Mai 2021 00:04 Uhr

Zentrum für Senioren um 20 Millionen Euro soll heuer fertiggestellt werden
Projekt umfasst auch 27 heimgebundene Wohnungen.

SCHÄRDING. Das 20-Millionen-Euro-Projekt in der Stadt Schärding soll auf verschiedene Bedürfnisse ausgelegt sein.

Zusammen mit dem Sozialhilfeverband und der Wohnbaugenossenschaft ISG setzte die Stadt Schärding das Projekt Tummelplatz für ältere Menschen um, das Ende dieses Jahres bei Kosten von rund 20 Millionen Euro fertiggestellt sein soll. "Solange es irgendwie geht, möchten auch die Älteren sich selbst versorgen, ihre Angelegenheiten selbst regeln, allein etwas unternehmen. Um ihnen genau dies zu ermöglichen, hat sich die Stadt Schärding dafür entschieden, kein neues Haus in anderer Lage zu bauen, sondern diesen zentral gelegenen Standort in Schärding mit seiner Nähe zu Geschäften und kulturellen Einrichtungen weiter zu nutzen", so Bürgermeister Franz Angerer.

Das Projekt sei auf die unterschiedlichen Ausprägungen des Lebens ausgelegt und biete jedem Bewohner, was sein Leben gerade brauche: Das Angebot umfasst sowohl eigenständiges Wohnen in Appartements als auch die Möglichkeit, einzelne Leistungen des angebundenen Alten- und Pflegeheimes gemäß den sich individuell verändernden Bedürfnissen in Anspruch zu nehmen. Das Konzept ermögliche ein Älterwerden mit sich anpassenden Dienstleistungen für die Bewohner. Mit dieser heimgebundenen Wohnform in unmittelbarer Nähe eines Alten- und Pflegeheimes werde das Wohnen zu Hause, so lange wie möglich, zur Realität.

Das Zentrum Tummelplatz umfasst ein Bezirksalten- und Pflegeheim mit 122 Plätzen, davon acht Kurzzeitpflegeplätze. Des Weiteren finden sich im Gebäude eine Tagesbetreuung für bis zu 16 Personen, ein Familienzentrum sowie 27 heimgebundene Wohnungen. Diese Wohnungen, auch als "Vitales Wohnen" bezeichnet, sollen den Mietern so viel Selbstständigkeit wie möglich und so viel Hilfe wie nötig bieten. Grundgedanke ist die eigenständige Gestaltung des täglichen Lebens und die Möglichkeit, so viel Betreuung und Hilfe wie gewünscht in Anspruch zu nehmen. Das Angebot richtet sich an Personen im Alter über 65 Jahre bzw. primär an Menschen mit Pflegegeldbezug. Bei Zweipersonenhaushalten ist es ausreichend, wenn ein Partner diese Voraussetzungen erfüllt.

Es gibt fünf Wohnungen mit 46 Quadratmetern, 15 Wohnungen mit 55 bis 60 Quadratmetern sowie sieben mit rund 75 Quadratmetern. Alle Wohnungen sind barrierefrei ausgestattet, jede Wohnung verfügt über einen Balkon oder eine Terrasse. Aus einer breiten Palette an Betreuungsleistungen erhalte man ein individuell angepasstes Betreuungspaket. Die Kosten richten sich sozial gestaffelt nach dem Einkommen bzw. dem Pflegegeldbezug. Für Fragen und weitere Information steht die Koordinatorin für Betreuung und Pflege, Ingrid Hölzl, unter der Telefonnummer 07712/3105-70431 zur Verfügung.

"Alle Senioren finden hier qualifizierte und motivierte Mitarbeiter, die sich Tag und Nacht um das Wohlbefinden der Bewohner kümmern", so Bürgermeister Angerer. "Ich bin froh, dass dieser Neubau des Zentrums Tummelplatz noch heuer fertiggestellt sein wird."

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less