Lade Inhalte...

Innviertel

"Wir sind für diese Messe sehr gut aufgestellt"

Von Thomas Streif  09. September 2021 08:04 Uhr

"Wir sind für diese Messe sehr gut aufgestellt"

RIED. Heute eröffnet Bundespräsident Van der Bellen die Rieder Herbstmesse: Zuversicht bei Messeleitung und Ausstellern

Wird es in Österreich demnächst wieder Verschärfungen aufgrund der steigenden Corona-Zahlen geben? Diese Frage wird wahrscheinlich in den kommenden Tagen beantwortet. Die internationale Landwirtschafts- und Herbstmesse, die heute Vormittag von Bundespräsident Alexander Van der Bellen eröffnet wird, ist davon noch nicht betroffen.

"Die Vorfreude bei meinem gesamten Team auf diese Messe ist sehr groß. Nach mehr als eineinhalb Jahren dürfen wir wieder das tun, wofür wir Tag für Tag arbeiten – eine große Veranstaltung, noch dazu Österreichs älteste und traditionsreichste Messe, zu organisieren", sagt Messedirektor Helmut Slezak.

Auf die Frage, wie wichtig die Durchführung der großen Herbstmesse für die Existenz des stadteigenenen Unternehmens sei, antwortet Slezak: "Wir haben in den vergangenen 15 Jahren gut gewirtschaftet und können auf die eine oder andere Rücklage zurückgreifen. Dass sich diese jetzt dem Ende zuneigen, ist kein Geheimnis."

Die Entscheidung, die traditionelle Landwirtschaftsmesse durchzuführen, sei keine einfache gewesen, sagt Messepräsident Alfred Frauscher. "Ich bin sehr glücklich, dass wir uns so entschieden haben und sehe ein großes Potenzial für diese Messe", sagt Frauscher.

Für die lang herbeigesehnte Herbstmesse sei man sehr gut aufgestellt, "sowohl was die Anzahl der Aussteller – rund 500 – und die Hygienemaßnahmen betrifft", sagt Slezak und fügt hinzu: "Was meine Mitarbeiter in den vergangenen Wochen geleistet haben, war wirklich großartig. Normalerweise sind wir spätestens im Juni mit den Planungen fertig, heuer haben wir zu diesem Zeitpunkt erst so richtig mit den Planungen begonnen."

Erstmals wird die neue Volleyballhalle, die am 22. September offiziell eröffnet wird, zum Einsatz kommen.

Persönlicher Kontakt

"Nach einer mehr als eineinhalbjährigen Pause ist es die erste Messe, bei der wir ausstellen können, darüber freuen wir uns", sagt Anton Hofer, Produktmanager vom Heizungsbauer Hargassner mit Sitz in Weng. Publikumsmessen seien für Hargassner wichtig. "Da wir hochwertige Qualitätsprodukte produzieren, ist der persönliche Kontakt bei der Beratung der Kunden wichtig." Das gehe über das Internet in dieser Form nicht, so Hofer.

Groß ist die Vorfreude auch beim Fleckviehzuchtverband Inn- und Hausruckviertel (FIH). Nach rund zwei Jahren findet in Ried erstmals wieder eine große Tierschau im deutschsprachigen Raum statt. "Die Landwirtschaftsmesse ohne Rinderausstellungen wäre wie ein Butterbrot ohne Butter oder ein Bierzelt ohne Bier – für mich einfach undenkbar", sagt Josef Miesenberger, Geschäftsführer des FIH.

Zwei weitere Messen im Herbst

Bei den Messeverantwortlichen hofft man, dass es auch im weiteren Verlauf des Herbsts zu keinen Corona-Einschränkungen kommt. Von 16. bis 17. Oktober ist in den Messehallen 12 bis 20 die 13. Internationale Modellbaumesse geplant. Von 5. bis 7. November geht die Haus & Bau Messe in Ried über die Bühne.

Bereits tausende Bierzelt-Reservierungen für Freitag und Samstag
Der Vergnügungspark wurde gestern Nachmittag geöffnet.

Bereits tausende Bierzelt-Reservierungen für Freitag und Samstag

Mit einem Familiennachmittag im Vergnügungspark und dem Bieranstich am Abend erfolgte gestern der Auftakt zum Rieder Volksfest. Eigentlich hätte das bunte Treiben bereits vergangene Woche beginnen sollen, die Messeverantwortlichen rund um Direktor Helmut Slezak haben sich aber heuer für eine kürzere Variante entschieden.

Umso größer dürfte der Andrang in den kommenden Tagen – vor allem Freitag und Samstag – im Bierzelt sein. 2500 Personen finden im Festzelt Platz. Für den Abend ist die Bierhalle an diesen beiden Tagen bereits ausreserviert. Es gibt jedoch zahlreiche Plätze, die man vorab nicht reservieren kann. Außerdem wird es einen vergrößerten Außenbereich geben. „Wer vor 19 Uhr da ist, hat durchaus gute Chancen, einen Platz im Zelt zu erhalten“, sagt Festwirt Patrick Stützner.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei, „die 3G-Regel wird selbstverständlich beim Eingang streng kontrolliert“, sagt Messechef Slezak. „Die Gäste können sich bei uns sicher fühlen. Wir haben es zuletzt bei der Mühlviertler Wiesn in Freistadt gesehen, dass die 3G-Regel funktioniert. Bei 30.000 Besuchern wurden lediglich zwei positive Fälle gemeldet“, sagt Stützner und fügt hinzu: „Die Besucher wollen auf dem Rieder Volksfest eine schöne Zeit verbringen und sich dabei sicher fühlen. Beides erfüllen wir.“

Wahlkampf im Bierzelt

Voll wird das Zelt mit Sicherheit auch Samstagvormittag sein. Die ÖVP lädt zu einer großen Wahlkampfveranstaltung ein. ÖVP-Landeshauptmann Thomas Stelzer wird zwei Wochen vor der Wahl öffentlichkeitswirksam das Bad in der Menge suchen.

Ein Besuch von Bundeskanzler Sebastian Kurz, der im Raum stand, geht sich aus terminlichen Gründen nicht aus.

Aus dem Programm

Bagger-Arena

Für das Kind im Manne: In der Swietelsky Bagger-Arena kann man sich als Bagger-Fahrer oder Bagger-Fahrerin versuchen (Freigelände neben Forstarena).

Innovation Farm

Mit diesem Projekt, das vom Cluster Digitalisierung, der Landwirtschaftskammer Österreich und dem Landwirtschaftsministerium initiiert wurde, soll die „Landwirtschaft von morgen“ präsentiert werden. Zu sehen sind neue, digitale Technologien und Möglichkeiten in der Mechanisierung und Automatisierung in allen Agrar-Bereichen. Live-Vorführungen gibt es mehrmals täglich. Auch die HTL Ried zeigt ihre neueste Drohnentechnologie.

Austro-Tier

Tierhaltung und Tierzucht stehen im Mittelpunkt der Austro Tier, die sich den Bereichen Rind, Schwein, Schaf, Pferd, Ziege und Geflügel widmet. Der Fleckviehzuchtverband FIH organisiert wieder Zuchtschauen, geplant ist auch eine Rinder-Eliteversteigerung in der Tierarena. Freitag, 10. September, ist Rindertag.

Heeres-Leistungsschau

Rieder Panzergrenadiere bieten drei Mal täglich eine Vorführung ihres Einsatz- und Ausbildungsspektrums.

Herbstmesse Braunau findet nach eineinhalb Jahren Pause wieder statt
Die Herbstmesse Braunau darf wieder stattfinden.

Herbstmesse Braunau findet nach eineinhalb Jahren Pause wieder statt

Heuer soll sie erstmals seit 2019 wieder stattfinden: Die Braunauer Herbstmesse. Drei Tage lang, von Freitag, 17., bis Sonntag, 19. September, stellen rund 100 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen vor und locken damit in die Bezirkshauptstadt. Ausgestellt wird wie gewohnt in den Hallen und im Freigelände, auch einen 3000 Quadratmeter großen Autosalon wird es wieder geben. An den drei Messetagen dreht sich alles rund um die Themen Bauen, Wohnen, Renovieren und Mobilität. Vor allem die Jugendlichen freuen sich auf den Vergnügungspark am Außengelände. Gefeiert wird dann im Festzelt der Familie Zeiler, in dem wie jedes Jahr kulinarische Köstlichkeiten und Live-Musik geboten werden. Am Sonntag, 19. September, wird zudem der „weißblaue Stammtisch mit Theresia Kölbl und Herbert Suttner“ stattfinden. Seit fast 30 Jahren präsentieren die beiden Moderatoren die Radiotour durch Südostbayern für den Sender ISW (Inn-Salzach-Welle). Mit dabei sind am 19. September Stars der Volksmusik, wie das Steirermadl Natascha mit der Ziach, die Schlagersänger Kapfer & Kapfer, die Alpenyetis aus der Steiermark, Gerlosbluat aus dem Zillertal und Alex Reichinger aus Tirol. Einlass ist ab 10 Uhr, Beginn um 11 Uhr.

3-G- und Hygieneregeln

Für das Fest gelten die bekannten Hygiene- und 3-G-Regeln. „Die Vorschriften sind sicher ein großer Mehraufwand, aber das muss uns die Sicherheit der Besucher einfach wert sein“, sagt Messeleiter Herwig Untner. Zudem seien die Regeln mittlerweile ja ohnehin nichts Neues mehr. Wie bereits berichtet, wird in der Markthalle auch eine Pop-up-Impfstraße aufgebaut. Dort können sich Schnellentschlossene ohne Voranmeldung gegen Corona impfen lassen. Den Stich gibt es an allen drei Ausstellungstagen jeweils von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt zur Messe ist frei, es gibt auch wieder einen Gratis-Parkplatz auf der Wiese neben der Festhalle.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Thomas Streif

Lokalredakteur Innviertel

Thomas Streif
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less