Lade Inhalte...

Innviertel

Welcher Beruf passt zu mir? Expertin gibt in Mattighofen Orientierungshilfe

Von Marina Mayrböck 14. November 2019 12:04 Uhr

Welcher Beruf passt zu mir? Expertin gibt in Mattighofen Orientierungshilfe
Informieren und ausprobieren auf der Lehrlingsmesse

MATTIGHOFEN, BEZIRK. Coach Sandra Arzt-Gaubatz referiert bei der Lehrlingsmesse Mattighofen zu Berufswahl

Die Qual der Wahl des Traumberufes: Viele Jugendliche stehen vor einer schwierigen Entscheidung, die ihr späteres Leben beeinflusst. Die große Auswahl überfordert oft Jugendliche und deren Eltern. Den Dschungel voller Berufsmöglichkeiten lichtet bei der Lehrlingsmesse in Mattighofen am Wochenende Sandra Arzt-Gaubatz. Die erfahrene Unternehmensberaterin begleitet seit Jahren Schüler beim Kennenlernen der Berufswelt und beim Finden ihrer Interessen und Stärken.

In Berufswelt eintauchen

Es gibt viele Berufe, bei manchen haben Außenstehende keine Vorstellung über die genaue Tätigkeit. Darum ist es wichtig, sich einen Einblick zu verschaffen. "Neugierig sein. Eltern, Verwandte, Nachbarn fragen, was sie in der Arbeit machen", sagt Arzt-Gaubatz. Ausprobieren und informieren, lautet das Gebot der Stunde, Möglichkeiten dazu gibt es viele. Eine gute Gelegenheit sind Lehrlingsmessen. "Die sind sehr erlebnisorientiert aufgebaut, da gibt es etwas zum Ausprobieren und Angreifen. Oft sind Lehrlinge dabei. Mit Gleichaltrigen können sich Jugendliche auf Du und Du austauschen", sagt die Expertin. Schnuppern, das Unterrichtsfach "Berufsorientierung", das im Lehrplan der Neuen Mittelschulen enthalten ist, Onlineportale wie karrilehre.at sind weitere Optionen, um in die Berufswelt einzutauchen.

Den richtigen Beruf zu finden, ist nicht nur für die Jugendlichen eine Herausforderung, sondern auch für die Eltern. Diese sollten ihren Kindern bei der Suche nach dem richtigen Job zur Seite stehen und Wichtiges beachten: "Nicht das, was sie selbst gelernt haben, automatisch dem Kind empfehlen, sondern die Entscheidung sehr individuell treffen. Ich erlebe immer noch, dass manche Eltern ihre Mädchen in klassische Frauenberufe drängen und den Burschen von klassischen Sozialberufen abraten. Da gibt es noch sehr viele traditionelle Einstellungen", sagt Arzt-Gaubatz. Eltern sollen up-to-date sein, zumal sich viele Berufsbilder verändert haben und neue hinzugekommen sind.

Hilfe auch bei Bewerbungen

Welche Interessen habe ich, welche Erwartungen? Wie kann ich mich orientieren, welche Berufe sind für mich geeignet und wie punkte ich bei meiner Bewerbung? Darüber referiert die Unternehmensberaterin bei der Lehrlingsmesse.

44 Betriebe stellen am Freitag und Samstag in der Sepp-Öller-Halle in Mattighofen aus. Neu hinzugekommen zu den Ausstellern sind heuer die Firmen EAV, Hubers Landhendl Pfaffstätt, Leitner Fahrzeugbau und Hargassner in Weng.

Lehrlingsmesse Mattighofen am 15. November, 13 bis 18 Uhr, und 16. November, 9 bis 13 Uhr. Vortrag "Mein Weg zum Traumberuf" von Sandra Arzt-Gaubatz am Freitag, um 16 Uhr und am Samstag, um 10 Uhr.

Artikel von

Marina Mayrböck

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less