Lade Inhalte...

Innviertel

Weg war steinig, schwer und 170 Kilometer lang

Von Elisabeth Ertl  10. Oktober 2021 16:04 Uhr

RIED. Norbert Schiessl lief in Istrien 100 Meilen und lieferte in 28:30 Stunden eine der besten Leistungen seiner Karriere ab.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Heiß, steinig, schmerzhaft – und unvergesslich. So werden die "100 Miles of Istria 2021" dem Geinberger Norbert Schiessl in Erinnerung bleiben. Mehr als 200 Teilnehmer traten in Kroatien ausgestattet mit Wasser, Ersatzkleidung und Erste-Hilfe-Set an, um 170 Kilometer und 6736 Höhenmeter schnellstmöglich zu bewältigen. Mit dabei der Ultraläufer aus Geinberg, der im Überschreiten von Grenzen bereits Erfahrung hatte, doch diesmal wäre es ihm beinahe nicht gelungen.