Lade Inhalte...

Innviertel

Vize-Weltmeister will und kann keine Ruhe geben

13. September 2019 06:04 Uhr

Vize-Weltmeister will und kann keine Ruhe geben
Am Ende hat doch die Freude über die Silbermedaille die Oberhand gewonnen.

TUMELTSHAM. Weltmeisterschaft: Sigi Meschnig ist Vize-Weltmeister im Hochsprung – Doch der 30-Jährige will höher hinaus.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Sigi Meschnig ist eine Rarität. Er gehört zu jenen fünf von insgesamt 2400 Sportlern, die bei der Weltmeisterschaft der Transplantierten in Newcastle mit neuem Herzen und neuer Lunge an den Start gingen. Für den 30-jährigen Tumeltshamer, der bereits unzählige EM- und WM-Medaillen sein Eigen nennt – sind derartige Großveranstaltungen schon fast Routine. Und trotzdem gibt es Dinge, die ihn noch überraschen. Heuer war es das extrem hohe Niveau bei den Badminton-Bewerben.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper