Lade Inhalte...

Innviertel

Vier Bezirksligisten starten Rückrunde mit neuem Coach

Von OÖN   28. Februar 2019 02:15 Uhr

Vier Bezirksligisten starten Rückrunde mit neuem Coach
Mit dem neuen Trainer Josef Diesenberger will der FC Münzkirchen im Frühjahr wieder durchstarten.

INNVIERTEL. Fußball-Unterhaus: Mit Willi Bartlechner kehrt ein "alter Bekannter" als Trainer zum TSV Utzenaich zurück

In zwei Wochen beginnt die Rückrunde der Saison 2018/19. Gleich vier Vereine der Bezirksliga West gehen mit neuen Betreuern an den Start. In Utzenaich beendete Felix Brunninger aus beruflichen Gründen seine Trainertätigkeit, in der er zwei Mal den Aufstieg in die Landesliga schaffte. Mit Willi Bartlechner tritt ein alter Bekannter, der bereits acht Jahre beim TSV tätig war, seine Nachfolge an. In dieser Zeit führte Bartlechner den Verein von der 2. Klasse in die Bezirksliga. Mit Saban Muratovic kehrte ein TSV-Urgestein dem Verein den Rücken. Abgesehen von einem kurzen Gastspiel in Gurten hatte der torgefährliche Mittelfeldspieler seit 2003 seine Fußballschuhe für die Utzenaicher geschnürt. Nun wechselt er zur Union Kopfing in die 1. Klasse Nordwest. Als Ersatz wurde der Tscheche David Cada geholt.

Einiges los war in der Winterpause bei Schlusslicht Lambrechten. Rudi Parzermair wurde beim Tabellenletzten neuer Spielertrainer. Mit Ex-Coach Balasz Fonai wechselten auch die beiden Ungarn-Legionäre Bence und Gergö Kalmar nach Enzenkirchen. Neu beim SVL sind neben den beiden Tschechen Jan Zemanek und Adam Lacek auch noch Matthias Steinhofer aus Rottenbach.

Münzkirchen zog "Notbremse"

Nur ein halbes Jahr dauerte das Gastspiel von Coach Falk Zschiedrich in Münzkirchen. Damit zog man beim FCM nach einer sehr schwachen Hinrunde die Notbremse. Nur die bessere Tordifferenz bewahrte die Sauwald-Elf vor dem Relegationsplatz. Im Frühjahr will man daher mit Josef Diesenberger, der bis Sommer 2017 bei der Union Dorf an der Pram als Betreuer tätig war, neu durchstarten. Schließlich möchte man zum 70 Jahr-Jubiläum, das der FCM im Sommer feiert, auf keinen Fall absteigen. Was die Situation bei den Münzkirchnern nicht einfacher macht, ist der Ausfall von Stammgoalie Florian Lehner, der sich im Testspiel gegen Schardenberg an der Schulter verletzte. Deshalb wurde der 42-jährige Bastian Peter, der bis 2005 beim FCM zwischen den Pfosten stand, reaktiviert. Beim ATSV Ranshofen übernahm Michael Floß das Traineramt von Wolfgang Felber.

Auch in der 1. Klasse Mittewest gibt es Veränderungen. Hohenzells Trainer Werner Sickinger kann im Frühjahr wieder auf einen wichtigen Routinier zurückgreifen: Andreas Keil kehrt von der Union Taiskirchen zum HSV zurück und soll dort vor allem für Impulse im Angriff sorgen. Eine Karrierepause legt Peterskirchens Stammkeeper Rene Winter ein. Als Ersatz verpflichtete man Harun Cinar aus St. Peter am Hart. Mit dem Slowaken Dusan Corba holten die Pramer einen neuen Stürmer.

In der nächsten Ausgabe der Volkszeitung lesen sie eine Vorschau auf den Rückrundenstart der Regionalliga Mitte sowie der Oberösterreich-Liga.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less