Lade Inhalte...

Innviertel

Vialit: Gute Erfahrungen mit Impfbonus für die Mitarbeiter

17. Januar 2022 00:04 Uhr

Vialit: Gute Erfahrungen mit Impfbonus für die Mitarbeiter
Firmensitz in Braunau

BRAUNAU. Bonus in Höhe von bis zu 500 Euro je Mitarbeiter habe mitgeholfen, die Impfquote zu steigern, so das Braunauer Unternehmen.

Ein Bonus von bis zu 500 Euro pro Mitarbeiter habe bei der Vialit Asphalt GmbH & Co KG aus Braunau dazu beigetragen, die Corona-Impfquote über Weihnachten nochmals zu steigern, so das Unternehmen. Vialit orientiere sich mit dieser Maßnahme an anderen großen Unternehmen im Innviertel. 90 Prozent der Mitarbeiter der Produktionsgesellschaft Vialit Asphalt seien inzwischen geimpft, 80 Prozent sogar geboostert.

"Wir hatten bereits vor der Bonus-Aktion eine hohe Durchimpfungsrate, nicht zuletzt aufgrund der betrieblich organisierten Impfmöglichkeiten im Frühjahr 2021", sagt Geschäftsführer Wolfgang Eybl. Der neu eingeführte Impfbonus sollte nun einen Anreiz für die Booster-Impfung bis Ende des Weihnachtsurlaubs bieten. Die Aktion sei sehr gut angenommen worden. "Aktuell gehen wir in produktionsintensive Monate und hoffen, mit der Impfung Krankenständen und Quarantäne vorzubeugen und somit Produktions- und Lieferfähigkeit gewährleisten zu können", so Eybl. Der Impfbonus wurde in Form von "Brückenzehnern" an die Vialit-Asphalt-Mitarbeiter ausgegeben und soll so auch die regionale Wirtschaft unterstützen.

Die grenzübergreifenden Einkaufsgutscheine können in mehr als 100 Geschäften aus verschiedensten Sparten in Braunau und Simbach eingelöst werden.

0  Kommentare 0  Kommentare