Lade Inhalte...

Innviertel

Veranstaltungs-Reigen: Das Innviertel zeigt die Vielfalt seiner Kultur

25. Mai 2022 18:00 Uhr

INNVIERTEL. Von großer Chormusik, modernen Klängen, inklusivem Theater bis zur Volksmusik: Eine Auswahl dessen, was in nächster Zeit im Innviertel genau alles am Programm steht, präsentieren wir Ihnen hier:

1 John Rutters "Magnificat": Der "euregio oratorienchor", der sich aus Sängern und Sängerinnen aus dem Innviertel und Bayern zusammensetzt, gibt am Sonntag, 29. Mai, um 18.30 Uhr, in der Klosterkirche Raitenhaslach (Burghausen) ein Konzert. Gesungen wird das "Magnificat", ein bedeutsamer Lobpreis Gottes der schwangeren Maria, der im Lukas-Evangelium überliefert ist. Gesungen wird die Vertonung von John Rutters. Unterstützt wird der Chor von der Bad Reichenhaller Philharmonie, Dirigent ist André Gold. Die Kanadierin Jenavieve Moore tritt als Sporanistin auf. Karten für das Konzert im Marienmonat Mai gibt es in den bekannten Vorverkaufsstellen, online über reservix.de (ehemals Inn-Salzach-Ticket) und auf der Homepage euregio-oratorienchor.de

Veranstaltungs-Reigen: Das Innviertel zeigt die Vielfalt seiner Kultur
Dirigent André Gold

2 Aufgeign und a Handvoi Gschichtn: Der Schatzdorfer-Verein lädt am Dienstag, 31. Mai, zu einem besonderen Kulturschmankerl ein. Nach einer langen Veranstaltungspause können endlich wieder regionale Kulturgrößen aus der Volkskulturszene präsentiert werden. Es spielt die Piesenhamer Hausmusik unter der Leitung von Prof. Martin Demmelbauer ausgewählte Musikstücke. Gaby Grausgruber und Monika Krautgartner werden die Gäste mit gehaltvollen Texten unterhalten. Veranstaltungsort: Kislinger-Stube des Volkskundehauses. Der Eintritt ist frei; um Anmeldung unter Telefon 0664/73841122 oder per E-Mail unter gaby.grausgruber@gmx.at wird gebeten.

Veranstaltungs-Reigen: Das Innviertel zeigt die Vielfalt seiner Kultur
Die Piesenhamer Hausmusik spielt im Volkskundehaus Ried auf

3 Vom Blues zum Jodel: Zwei Gitarristen und eine Sängerin: Erika Stucky ist mit ihrer Band zu Gast im Braunauer Kulturhaus Gugg. Die in den Sechzigern in San Francisco geborene Sängerin erlebte die Hippie-Zeit, den Summer of Love und die Happenings im Golden Gate Park mit. In den Siebzigern kehrte sie ins Oberwallis zurück und versucht nun über ihre Biographie eine Brücke vom Blues zum Jodel zu schlagen. Sie tritt am Samstag, 28. Mai, 20 Uhr, auf. Mit dem Konzert von Erika Stucky verabschiedet sich das Gugg in die kreative Sommerpause. Karten für das Konzert gibt es unter gugg.at

Veranstaltungs-Reigen: Das Innviertel zeigt die Vielfalt seiner Kultur
Erika Stucky samt Band im Gugg.

4 Inklusives Theater: 30 Menschen mit und ohne Behinderungen aus der Region haben sich zu einem inklusiven Theaterprojekt zusammengefunden, um gemeinsam mit ihren Möglichkeiten und Talenten ein Stück zu entwickeln. In einem achtsamen Sich-Einlassen auf die anderen ist ein Einakter entstanden mit dem Titel "Die Sauwaldstory". Zu sehen ist das besondere Stücke heute, Mittwoch, 25. Mai, um 17 Uhr, in der Volksschule Engelhartszell sowie am Samstag, 28., und Sonntag, 29. Mai, jeweils um 17 Uhr im Kubinsaal Schärding. Bei der Aufführung am Sonntag wird auch eine Gebärdendolmetscherin dabei sein. 30 Minuten vor und nach jeder Vorstellung gibt es ein Rahmenprogramm für Klein und Groß. Mehr Infos unter verein-invita.at/theater-innklusiv.

Veranstaltungs-Reigen: Das Innviertel zeigt die Vielfalt seiner Kultur
Das Theaterstück "Die Sauwaldstory" wird im Schärdinger Kubinsaal aufgeführt (v.l.).

2  Kommentare 2  Kommentare