Lade Inhalte...

Innviertel

UVC Ried: Tür zum Halbfinale steht jetzt weit offen

Von Thomas Streif 11. Februar 2019 21:11 Uhr

UVC Ried: Tür zum Halbfinale steht jetzt weit offen
Der UVC Ried (blaue Trikots) will unbedingt ins Halbfinale der Bundesliga einziehen.

RIED. Nach 3:1-Heimsieg gegen Klagenfurt haben die Rieder die besten Karten im Kampf um den vierten Platz.

Immer näher rückt der Einzug in das Playoff-Halbfinale in der Volleyball-Bundesliga für die Herren des UVC Weberzeile Ried. Am vergangenen Samstag bezwang die Mannschaft von Trainer Dominik Kefer den Tabellenletzten Klagenfurt mit 3:1.

Mehr als 400 begeisterte Fans sorgten einmal mehr für eine einzigartige Stimmung in der Messehalle 18. Die Innviertler kamen jedoch nur schwer in die Gänge. Der erste Satz ging ganz klar mit 16:25 an die Gäste aus Kärnten. Nach der schlechten Anfangsphase wurden die Rieder ihrer Favoritenrolle aber gerecht. Der UVC Ried holte sich die drei folgenden Sätze und ging als klarer Sieger vom Feld.

UVC-Ried-Spieler Peter Eglseer hob den Kampfgeist der Mannschaft hervor. "Die Unterstützung der Fans war einmal mehr großartig", sagte Eglseer nach dem wichtigen Heimsieg gegen den Angstgegner.

Der Vorsprung auf den Tabellenfünften Amstetten beträgt fünf Punkte. Am Samstag, 16. Februar, kommt es zum direkten Duell gegen die Niederösterreicher, die in Ried unter Druck stehen. Nur mit einem (klaren) Sieg würden die Amstettner die Chance für die Playoffs am Leben erhalten. Die Rieder hingegen könnten mit einem Sieg den Einzug in die Runde der letzten vier schon so gut wie fixieren.

"Brauchen starke Leistung"

"Amstetten hat einen starken Kader und haben zuletzt gegen Graz und Aich/Dob sehr gute Leistungen gezeigt. Wir brauchen wohl eine unglaublich starke Leistung, um zu gewinnen. Der Druck liegt aber klar bei den Niederösterreichern. Wir werden vor unseren Fans alles reinlegen, vielleicht gelingt uns ein Heimsieg", sagt Eglseer im OÖN-Interview.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fans stehen hinter dem UVC Ried (Kaufmann)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Thomas Streif

Lokalredakteur Innviertel

Thomas Streif
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less