Lade Inhalte...

Innviertel

Umfahrung als Thema bei Wahlen

13. Januar 2021 00:04 Uhr

Umfahrung als Thema bei Wahlen
Kandidatin Katharina Stöckl (Grüne)

RIED/INNVIERTEL. Auch bei der Landwirtschaftskammerwahl am 24. Jänner sei der Erhalt der fruchtbaren Böden eines der wichtigsten Themen, so die Grünen, die mit Katharina Stöckl aus Mörschwang auf ihrem Landeslisten-Rang zwei in die Wahl gehen.

"Nicht nur fruchtbarster Boden geht verloren, auch die verbleibenden Flächen müssen veränderten Wasserläufen, Erosionen und anderem standhalten oder gleich als Rückhaltebecken fungieren", so Stöckl.

In Ried/Neuhofen bewirtschaften zwei Biobauern sehr gute Ackerflächen, die durch ein Verwirklichen des Projekts Umfahrung Ried Spange 3 unwiederbringlich verlorengehen würden, so die Grünen des Bezirks mit Sprecher Lukas Oberwagner. "Wir in Ried haben eine Resolution zum Schutz der Arten und Böden verabschiedet" Den Eingriff in die Flora und Fauna durch eine Spange 3 belege ein von den Grünen des Bezirks Ried in Auftrag gegebenes Gutachten eines ausgewiesenen Experten.

Mehr Berechtigte als vermutet

Neben der Spange 3 gebe es weitere Projekte, die die Böden gefährden, so Oberwagner, der darauf verweist, dass deutlich mehr Menschen als gemeinhin vermutet bei der Landwirtschaftskammerwahl stimmberechtigt seien – weil sie zum Beispiel über entsprechende Grundstücksflächen verfügen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less