Lade Inhalte...

Innviertel

Überfall auf Bank in Gurten - Täter bereits festgenommen

Von nachrichten.at/Streif   22. Mai 2020 17:20 Uhr

Hier ereignete sich der Überfall.

GURTEN. Wegen des raschen Handelns der Polizei konnte ein Überfall auf eine Bank in Gurten am Freitagnachmittag schnell geklärt werden.

Laut OÖN-Informationen handelt es sich beim Täter um einen deutschen Staatsbürger mit Wohnsitz im Bezirk Ried. Der Mann betrat die Filiale kurz vor der Schließung 15:40 Uhr, maskiert mit einem Mund-Nasen Schutz. Er bedrohte eine Angestellte mit einer Gaspistole und forderte Geld. Dieser Plan ging vorerst auf, danach flüchtete er mit einem Pkw mit deutschem Kennzeichen und mit dem Bargeld. Aufgrund der sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Fluchtfahrzeug von den Beamten einer Polizeistreife aus Ried im Innkreis gestellt und der Täter festgenommen werden.

 

Laut ersten Informationen von Petra Stranzinger, stellvertretende Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Ried, soll der Täter bisher unbescholten und im Jahr 1991 geboren worden sein. 

Die Ermittlungen wurden von der Raubgruppe des Landeskriminalamts übernommen. Der Mann soll die Bankfiliale mit einer Gaspistole überfallen haben. Laut Stranzinger hat sich in dem Geldpaket eine beträchtliche Summe befunden. Der Täter wurde kurze Zeit nach der Tat im Zuge einer Alarmfahndung nicht weit vom Tatort weg gefasst. 

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less