Lade Inhalte...

Innviertel

Trickserei mit Führerscheinen

04. Dezember 2021 00:04 Uhr

PASSAU/SUBEN. Fahnder der Grenzpolizei Passau haben bei Kontrollen an der Autobahn mehrere Führerschein-Tricksereien aufgedeckt.

Ein 47-jähriger Rumäne zeigte den Beamten ein Foto seiner rumänischen Fahrerlaubnis auf seinem Mobiltelefon. Eine Überprüfung ergab aber, dass der Führerschein des Mannes nach einer Alkofahrt in Deutschland beschlagnahmt worden war.

Haarsträubende Geschichten

Ein 31-jähriger Iraner legte den Beamten eine Verlustanzeige vor, ausgestellt von der französischen Polizei, in welcher der angebliche Verlust seiner italienischen Fahrerlaubnis dokumentiert sei.

Eine Anfrage bei den italienischen Behörden ergab, dass der Mann noch nie eine italienische Fahrerlaubnis besessen hat. Außerdem wurde festgestellt, dass der von dem Mann benutzte Pkw seit bereits einem Jahr nicht mehr zugelassen ist. Der Mann wird mehrfach angezeigt.

0  Kommentare 0  Kommentare