Lade Inhalte...

Innviertel

Tödlicher Verkehrsunfall nach gesundheitlichem Problem

Von nachrichten.at   01. Dezember 2021 08:14 Uhr

(Symbolbild)

HELPFAU-UTTENDORF. Ein 44-jähriger Autolenker kam Dienstagabend von der Straße ab, sein Wagen fuhr noch 400 Meter über ein Feld und kam bei einem Bach zu stehen. Der Lenker ist tot. Er dürfte zuvor einen medizinischen Notfall erlitten haben, so die Einsatzkräfte.

Der Unfall ereignete sich gegen 18 Uhr auf der B 147 in der Gemeinde Helpfau-Uttendorf. Der 44-jährige Lenker aus dem Bezirk Braunau lenkte seinen Pkw von Burgkirchen kommend in Richtung Uttendorf. Der Mann war alleine im Fahrzeug. Laut Informationen der Einsatzkräfte dürfte der 44-Jährige vermutlich einen medizinischen Notfall erlitten haben und kam deshalb mit dem Auto von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug fuhr eine Böschung hinunter und anschließend etwa 400 Meter durch ein Feld und eine Wiese. Schließlich kam der Pkw bei einem Bach zum Stillstand.

Ein 48-jähriger Autofahrer wurde aus großer Entfernung auf die Scheinwerfer des verunfallten Autos aufmerksam und verständigte seinen Nachbarn, der sofort nachschauen ging. Er alarmierte auch die Einsatzkräfte. Die Ersthelfer der FF Uttendorf konnten den Lenker aus dem Fahrzeug bergen und begannen sofort mit der Reanimation. Doch trotz aller Bemühungen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. 

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung