Lade Inhalte...

Innviertel

Streit um 20 Euro mit Taxifahrer: Innviertler zog Waffe

Von nachrichten.at/apa   12. Juni 2021 12:18 Uhr

BRAUNAU. Im Streit um 20 Euro soll am Samstag ein 20-jähriger Fahrgast im Bezirk Braunau einen 40-jährigen Taxilenker mit einer Faustfeuerwaffe bedroht haben.

Bei der Bezahlung des Fuhrlohnes waren sich die beiden Männer wegen des Restbetrages uneins. Der 20-Jährige soll aus seinem Wohnhaus eine Waffe geholt und auf den Taxler gerichtet haben. Gegenüber der Polizei bestritten er und sein mitfahrender Bekannter den Vorwurf. Bei einer Hausdurchsuchung fanden Beamte mehrere Waffen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft kam es zu einer Hausdurchsuchung. Die Ermittler fanden neben einer Schreckschusspistole, einer Co2-Gasdruckwaffe und Munition auch einen Teleskopschlagstock und ein Messer. Gegen den 20-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und Anzeige erstattet.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less