Lade Inhalte...

Innviertel

"So eine Aufgabe bei der SV Ried hätten wahrscheinlich viele in meinem Alter gerne"

Von Thomas Streif 25. April 2019

"So eine Aufgabe bei der SV Ried hätten wohl viele in meinem Alter gerne"
Kilian Schrögenauer vor dem Heimspiel der SV Ried gegen den Floridsdorfer AC

RIED. Kilian Schrögenauer (17) verfasst die Spielberichte für die Homepage des Zweitligisten SV Ried.

Wenn die Mannschaften der SV Guntamatic Ried und Wiener Neustadt am Freitagabend um kurz nach 19 Uhr aufs Spielfeld gehen, hat Kilian Schrögenauer längst seinen Sitzplatz im Pressebereich der Josko Arena eingenommen. Der 17-Jährige aus Haag am Hausruck, der in Ried die dritte Klasse der Handelsschule besucht, kann bei den Spielen des Zweitligisten seine Leidenschaft für den Fußball und das Schreiben voll ausleben. Vor etwa eineinhalb Jahren begann Schrögenauer den Verein bei verschiedenen Aktivitäten in den sozialen Netzwerken zu unterstützen. Seit der aktuellen Saison verfasst der 17-Jährige mit Unterstützung von SV-Ried-Pressesprecher Christian Huber die Nachberichte der Spiele. Außerdem betreut der Schüler an den Spieltagen den Facebook- und Twitter-Liveticker.

Killian Schrögenauer

Kilian Schrögenauer auf der Pressetribüne der SV Ried (Scharinger)

Für den Haager ist diese Aufgabe eine "riesengroße Ehre". Im Alter von sechs Jahren besuchte er mit seinem Vater Franz Schrögenauer, seit vielen Jahren ein treuer Fan der "Wikinger", erstmals ein Spiel im Stadion. "Seither hatte ich immer eine Dauerkarte", sagt Schrögenauer.

Heute Abend wird der leidenschaftliche SV-Ried-Fan rund zwei Stunden vor Spielbeginn im Stadion sein. "Die Arbeit macht mir riesengroßen Spaß. Es ist super, dass ich von allen Mitarbeitern der SV Ried so großartig unterstützt werde. Wenn ich etwas nicht kann oder weiß, kann ich jederzeit fragen, das gibt mir Rückendeckung. Ich lese auch viele Spielberichte von anderen Vereinen, um etwas dazuzulernen. Schließlich will ich für den Verein eine sehr gute Arbeit abliefern", sagt Schrögenauer und fügt hinzu: "Mir macht es großen Spaß, und ich glaube, dass es wohl viele in meinem Alter gibt, die gerne so eine Aufgabe bei der SV Ried übernehmen würden."

Nach dem Abschluss der Handelsschule möchte der 17-Jährige am liebsten im Marketing-Bereich arbeiten. "Wenn sich etwas bei der SVR ergeben würde, dann bräuchte ich sicher nicht lange zu überlegen", sagt er mit einem Lachen. Auf die Frage, ob er mit einem Aufstieg der SV Ried rechne, antwortet er: "Ich bin mir sicher, dass wir es schaffen. Den einen Punkt auf Wattens holen wir hoffentlich bis zum Saisonende auf."

"So eine Aufgabe bei der SV Ried hätten wohl viele in meinem Alter gerne"
In der Kabine der SV-Ried-Kicker

 

"So eine Aufgabe bei der SV Ried hätten wohl viele in meinem Alter gerne"
Mittendrin statt nur dabei

Artikel von

Thomas Streif

Lokalredakteur Innviertel

Thomas Streif
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less