Lade Inhalte...

Innviertel

Sieben Millionen Euro für Umgehung beim Innkraftwerk Braunau-Simbach

Von   20. November 2021 02:25 Uhr

BRAUNAU/SIMBACH. Ausgehend von den Erfahrungen beim Projekt "Durchgängigkeit und Lebensraum" beim Inn-Kraftwerk Ering-Frauenstein hat der Verbund ein ähnliches Projekt im Umfeld des Kraftwerks Braunau-Simbach zur Genehmigung eingereicht.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Zwischen den Inn-Kilometern 63,0 und 60,6 sollen auf bayerischer Uferseite die Gewässer vernetzt, Auen dynamisiert und Lebensräume zu Land und zu Wasser entstehen. Um die Umsetzung dieser ökologischen Maßnahme, die Teil des Projekts "Life Riverscape Lower Inn" ist, bestmöglich in Einklang mit Natur- und Umweltschutz zu bringen, seien bereits Ersatz- und Ausweichhabitate für viele verschiedene Tierarten angelegt und von diesen nachweislich besiedelt.