Lade Inhalte...

Innviertel

Sekundenschlaf: Pkw stieß auf der Innkreisautobahn gegen Lkw-Anhänger

Von nachrichten.at   12. August 2022 12:04 Uhr

Rettung Einsatz Blaulicht
(Symbolfoto)

WEIBERN. Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Innkreisautobahn (A8) zu einem Anprall eines Pkw gegen einen Lkw-Anhänger. Der Beifahrer des Pkw-Lenkers wurde dabei verletzt.

Ein 58-jähriger Pkw-Lenker aus Nordmazedonien fuhr am Donnerstag gegen 14:26 Uhr am linken Fahrstreifen der Innkreisautobahn A8 in Richtung Suben. Am Beifahrersitz befand sich der 32-jährige Sohn des Lenkers. Vermutlich wegen Sekundenschlafes kam der Autolenker in Weibern mit dem Pkw auf den rechten Fahrstreifen und stieß dabei gegen den Anhänger eines Lkw, der von einem 43-Jährigen gelenkt wurde. Bei dem Anprall wurde der am Beifahrersitz schlafende Sohn des Lenkers verletzt.

Der Beifahrer sowie der 58-jährige Lenker wurden von der Rettung ins Krankenhaus Ried gebracht und nach Beendigung der ambulanten Versorgung wieder entlassen. Der Lkw-Lenker blieb bei dem Unfall unverletzt.

Die Fahrzeugbergung wurde von der FF Aistersheim und der FF Meggenhofen durchgeführt. Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallerhebung und Fahrzeugbergung etwa eine Stunde lang erschwert passierbar.

2  Kommentare 2  Kommentare