Lade Inhalte...

Innviertel

Seit November 30 Wildunfälle in St. Peter: Wildwarner sabotiert?

09. September 2019 00:04 Uhr

Seit November 30 Wildunfälle in St. Peter: Wildwarner sabotiert?
Die Jägerschaft dokumentiert die gemeldeten Wildunfälle entlang der Umfahrung St. Peter

SANKT PETER. Jägerschaft fordert Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit auf der Umfahrung.

Seit November 2018 sind entlang der Umfahrung St. Peter (B148) Wildwarner der neuesten Generation aufgestellt worden, Mitte Jänner wurde die lückenlose Aufstellung abgeschlossen. Doch Jägerschaft und Straßenmeisterei Altheim zählen seit November trotzdem schon wieder 30 neue Rehwildunfälle entlang der 5,5 Kilometer langen Umfahrung. "Wir haben alle Rehwildunfälle dokumentiert", sagt Pressesprecher der Jäger, Franz Reinthaler.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren