Lade Inhalte...

Schärdinger Volkszeitung

Leader-Fusion bringt bares Geld für die Region

02. Juli 2015 00:04 Uhr

Leader-Fusion bringt bares Geld für die Region
V.l.: Obmann Alois Selker, Leader-Geschäftsführer Johannes Karrer und Obmann-Stv. Herbert Strasser

SCHÄRDING. Nach erfolgreicher Bewerbung will Regionsverband Sauwald-Pramtal mit 2,79 Millionen-Euro-Budget viel bewegen.

Nach dem Zusammenschluss der beiden Leader-Regionen Pramtal und Sauwald im August 2014 gibt es bereits die erste Erfolgsmeldung: Die Bewerbung zur Leader-Region haben die Verantwortlichen erfolgreiche gemeistert und einer Umsetzung von Projekten steht nichts mehr im Wege.

"Die Fusion von den beiden Regionen im Bezirk Schärding war ein logischer Schritt. Es gibt ja bereits viele erfolgreiche Leader-Projekte und durch den Zusammenschluss konnten wir die Ressourcen bündeln und die Gremien sind zusammen gewachsen", erklärt Obmann und Sighartings Bürgermeister Alois Selker. Die Hauptaufgabe von Leader sieht er darin, Leute zu begleiten, die eine Idee haben und die notwendigen finanziellen Mittel zu beschaffen. "Es war natürlich nicht immer einfach, aber gemeinsam haben wir es geschafft, dass wir durch den Zusammenschluss noch stärker geworden sind", so Obmann-Stv. Herbert Strasser. "Die Fusion war der richtige Schritt und wir wachsen zusammen", ist auch Geschäftsführer Johannes Karrer sicher. In der Leader-Region Pramtal-Sauwald leben über 55.000 Menschen.

Budget von 2,79 Millionen Euro

Nach langem Strategieprozess und anschließender Bewerbung hat der Regionsverband Pramtal-Sauwald den Zuschlag als Leader-Region mit 1. Juni erhalten. Das Bewerbungskonzept – Leader Strategie 2020 – der Region Pramtal-Sauwald wurde dabei sehr gut bewertet. Für die kommenden Jahre bis 2023 steht der Region damit ein Budget von 2,79 Millionen Euro zur Unterstützung von Leader-Projekten zur Verfügung. "Aufgrund der sehr guten Bewertung durch das Ministerium für ein lebenswertes Österreich und des erfolgreichen Zusammenschlusses der beiden Regionen Sauwald und Pramtal konnte ein vergleichsweise hohes Budget erreicht werden", erklärt Karrer. Der Bewerbungsprozess sei lang und schwierig gewesen und die Verantwortlichen hätten versucht, möglichst viele Leute miteinzubinden.

"Besonders positiv in der neuen Periode ist vor allem die größere Themenvielfalt. Früher hat es viele Porjekte aus dem Bereich Landwirtschaft gegeben. Jetzt können wirklich Ideen aus allen Lebensbereichen gefördert werden", so Karrer. Außerdem sei jede Region in den Entscheidungsprozessen gestärkt worden, die inhaltliche Projektauswahl wird durch die Regionen getroffen und es gibt eine klare Budgetaufteilung für jede Region. "Außerdem gibt es eine Konzentration auf Projekte mit innovativem und/oder gemeinschaftlichem Charakter sowie eine stärkere Zielorientierung anhand Erfolgsindikatoren", so Karrer.

Von der Idee zum Projekt

Bei der Entwicklung der Projekte unterstützt das Leader-Team die Projektwerber mit Rat und Tat. Ideen können jederzeit im Leader-Büro in Sigharting vorgestellt und besprochen werden. Die Projektauswahl erfolgt durch das regionale Projektauswahlgremium, bevor die Einreichung und Umsetzung in die Wege geleitet wird. Einreichungen sind ab sofort möglich.

"Wichtig für die Umsetzung der Projekte und Ideen, vor allem als Starthilfe, sind die Leader-Fördermittel, die in der Region schon viel bewirkt haben. Im Vordergrund stehen aber die Ideen und die Motivation der Menschen in der Region, damit auch zukünftige Projekte entstehen können", so Selker. Sein Stellvertreter ergänzt: "Das Ziel von Leader ist die bestmögliche Entwicklung der Region im Sinne der Menschen, die im ländlichen Raum leben und arbeiten wollen."

 

Leader-Region Sauwald-Pramtal

30 Gemeinden aus den Bezirken Schärding und Ried haben sich als gemeinsame Leader-Region beworben und sind anerkannt worden. Aus dem Bezirk Schärding sind 28 Gemeinden dabei, nur nicht St. Florian am Inn und Riedau. Aus dem Bezirk Ried sind die Kommunen Lambrechten und Taiskirchen Mitglied der Leader-Region Pramtal-Sauwald. In der Region leben über 55.000 Menschen.

2,79 Millionen Euro beträgt das Budget der Leader-Region zur Unterstützung von Projekten bis zum Jahr 2023. Gefördert werden Ideen aus verschiedenen Lebensbereichen, wie Soziales, Tourismus, Energie, Landwirtschaft und regionale Wertschöpfung.

Kontakt: Leader-GF Johannes Karrer, Hofmark 4, 4771 Sigharting, Tel.: 07766/2055510.

www.sauwald-pramtal.at

 

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less