Lade Inhalte...

Innviertel

Sammelklage zu "Abgas-Skandal" nun erstmals auch im Innviertel behandelt

17. September 2019 01:04 Uhr

Sammelklage zu "Abgas-Skandal" nun erstmals auch im Innviertel behandelt
Nach Eingabe der Konsumentenschützer in Ried liegt der Ball nun vorerst beim Oberlandesgericht Linz.

RIED. Landesgericht Ried hat Verfahren gestern zur Klärung durch EuGH gleich unterbrochen.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Im Rahmen einer Sammelklagsaktion des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) zu möglichen Abgas-Manipulationen des VW-Konzerns war am gestrigen Montag erstmals auch das Landesgericht Ried am Zug. Der VKI will in Ried für 180 Innviertler Autobesitzer, die sich der Sammelklage angeschlossen haben, einen Schaden in Höhe von 1,070 Millionen Euro geltend machen – der Schaden liege bei einer Wertminderung in Höhe von 20 Prozent des Kaufpreises. Wie zuvor in anderen Landesgerichten war beim
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper