Lade Inhalte...

Rieder Volkszeitung

Eiskalter Wildenauer Badesee: Das Schwimmen war ein Härtetest

27. Mai 2010 00:04 Uhr

Eiskalter Wildenauer Badesee: Das Schwimmen war ein Härtetest
Nur die Harten kommen durch: Der Wildenauer Badesee war beim Kobernaußerwald-Triathlon mit 14 Grad „warm“.

TRIATHLON. Eine Härteprobe wurde der 1,5 Kilometer langen Schwimmbewerb beim Kobernaußerwald-Triathlon des HSV Ried. Die Wassertemperatur des Wildenauer Badesees war mit 14 Grad alles andere als einladend.

Trotz der obligaten Neopren-Wärmeanzüge hatten die rund 80 Teilnehmer ihre Probleme beim Schwimmen. Kein Wunder, dass die Vorjahreszeiten heuer nicht verbessert werden konnten.

Wegen der eiskalten Temperaturen verzichtete man bei den Nachwuchsbewerben auf das Schwimmen. Dafür gab es eine zusätzliche Laufstrecke zu absolvieren.

Als Allerjüngste wagte sich die achtjährige Magdalene Salletmaier (U. St. Willibald) über diese Herausforderung. Julia Bauböck aus Perwang, Lea Schmitzberger (Braunau) sowie das Brüderpaar Florian und Thomas Schmid aus Haag/H. meisterten die verkürzten Distanzen am schnellsten.

Bei den Assen ging es über die olympischen Triathlon-Distanzen – 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen – um die Landesmeistertitel.

Gleichzeitig wurden auch die Union-Landesmeister sowie die Rieder Bezirksmeister ermittelt. Der Rieder HSV-Sportler Axel Pölzleitner sicherte sich in der Eliteklasse Herren II die Bronzemedaille. Mit der Bronzemedaille konnte er sich auch über den Bezirksmeistertitel freuen.

In der Mastersklasse (M 50) schaute für den Braunauer Klaus Schmidberger die Silbermedaille heraus.

Durch einen übereifrigen Mountainbiker kam der Tagesschnellste Dorian Wagner aus Bayern zum Handkuss. Da laut Reglement Begleitfahrzeuge auf der Lauf- und Radstrecke verboten sind, musste er disqualifiziert werden.

Ein unbekannter Radler fuhr mit dem Triathleten mit. „Ich war der Meinung, dass dies eine Begleitperson vom Veranstalter sei. Darum habe ich den Radler auch nicht verscheucht“, ärgerte sich der bayerische Gast, der um den Lohn seiner Plagerei gebracht wurde.

So konnte sich Norbert Langbrandner (Team Saalfelden) über den Tagessieg beim 12. Kobernaußerwald-Triathlon freuen.

Ergebnisse

Schüler 6–8 Jahre, weiblich: 1. Magdalene Salletmaier (U. St. Willibald).

Schüler 9–12 Jahre: 1. Julia Bauböck (hochseilpark.at), 2. Lea Schmitzberger (Bike-Team Borbet Braunau).

Schüler männlich: 1. Florian Schmid, 2. Thomas Schmid (beide Haag/H.)

Hauptbewerb Herren, Elite I: 1. und oberösterreichischer Landesmeister: Christian Fridrik (LTU Linz), 2. Markus Seibald (SV Wacker Burghausen), 8. Gernot Feischl (Taufkirchen/Tr.).

Elite II: 1. und Tagesschnellster: Norbert Langbrandner (3 Team Saalfelden), 7. Axel Pölzleitner (HSV Ried), 10. Oliver Andorfer (GCG-Team), 14. Markus Auer (HSV Ried), 15. Mario Novak (Natternbach).

Mastersklasse 40 M: 11. Hans-Jörg Hager (ATSV Braunau Tri).

Mastersklasse 50 M: 4. Klaus Schmidberger (ATSV Braunau Tri).

Union-Bezirksmeisterschaften Ried: 1. Axel Pölzleitner (HSV Ried), 2. Oliver Andorfer (GCG-Tri-Team), 3. Markus Auer (HSV Ried).

Schnupper-Triathlon Damen: 2. Irina Rehn (GCG-Tri-Team).

Herren: 3. Manfred Pöttinger (TV Geinberg), 4. Sven Albenberger (Ried).

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less