Lade Inhalte...

Innviertel

Raiffeisen errichtet in Braunau neues Dienstleistungszentrum

30. November 2020 00:04 Uhr

Raiffeisen errichtet in Braunau neues Dienstleistungszentrum
Visualisierung

BRAUNAU. Raiffeisen Braunau will auf 3000 Quadratmetern Nutzfläche unter anderem Primärversorgungszentrum mit Ärzten unterbringen.

Ein Dienstleistungszentrum mit rund 3000 Quadratmetern vermietbarer Fläche errichtet die Raiffeisenbank Region Braunau in der Stadt Braunau anstelle des sogenannten "Danna"-Hauses. Baubeginn ist im Frühjahr 2021, die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2023 geplant.

Im Neubau soll auch ein Primärversorgungszentrum mit Ärzten eingerichtet werden. Bereits fixierte Mieter im viergeschoßigen "Raiffeisen Dienstleistungszentrum Braunau" sind die OÖ. Versicherung, Real Treuhand Immobilien, die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Schertler/Dr. Paischer und das Unternehmen Laturo Personalservice. Platz zum Entspannen soll das Café Zagler im Erdgeschoß bieten. Auch eine Trafik soll einziehen.

Versorgungszentrum mit Ärzten

Im ersten Obergeschoß wird der Veranstaltungssaal "Raiffeisen Auditorium" eingerichtet, der über eine Brücke mit dem bestehenden Bankgebäude verbunden ist. Dieses wird künftig ausschließlich von der Raiffeisenbank genutzt. Auf zwei Stockwerken ist ein Primärversorgungszentrum geplant, in dem mehrere praktische Ärzte im Verbund mit weiterem medizinischen Personal wie zum Beispiel Physiotherapeuten oder Pfleger zusammenarbeiten sollen. Damit solle auch dem Mangel an Hausärzten entgegengewirkt werden.

Zum Primärversorgungszentrum laufen Gespräche mit dem Krankenhaus Braunau, der Gesundheitskasse und dem Bezirksärztevertreter Kurt Roitner, so die Projektanten, die sich an interessierte Ärzte wenden. "Mit diesem Neubau wollen wir einen Teil unseres Eigenkapitals langfristig veranlagen und daraus Mieterträge generieren", so Vorstandsvorsitzender Robert Schertler.

Geplant ist auch – erstmals in Braunau und sofern es die geologischen Gegebenheiten zulassen – eine zweistöckige Tiefgarage, die mehr als 30 Pkw Platz bieten und mit einer E-Ladestation ausgestattet werden soll. Für das Dach ist eine PV-Anlage vorgesehen.

Die Raiffeisenbank Region Braunau zählt zu den zehn größten Raiffeisenbanken in Oberösterreich. Das aktuelle Geschäftsvolumen beträgt rund 1,2 Milliarden Euro, die Eigenkapitalquote rund 26 Prozent, so die Bank, die 60 Mitarbeiter beschäftigt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less