Lade Inhalte...

Innviertel

"Pilgern ist spiritueller, aber es ist keine Wallfahrt "

Von Monika Raschhofer  15. März 2020 08:04 Uhr

"Pilgern ist spiritueller, aber es ist keine Wallfahrt "
Am Weg innehalten, auf die Kunst und über den See blicken.

EGGELSBERG. Die angehende Pilgerbegleiterin Maria Wimmer spricht über das neue Angebot auf den Moorpfaden

Mit Naturschauspielführungen hat Maria Wimmer schon viel Erfahrung. Und setzt doch immer wieder neue Impulse. Pilgern ist heuer der neue Schwerpunkt. "Pausen machen, in sich gehen, schweigen, hinschauen und hineinspüren", beschreibt die Naturführerin die Besonderheit des Pilgerns. Es sei langsamer und spiritueller als die anderen Moorwanderungen, aber es sei auch keine typische Wallfahrt, bei der gebetet werde, unterscheidet sie.

Die Naturschauspielführung "Pilgern auf Moorpfaden" verläuft teilweise entlang der Marienweg-Hauptroute, die von St. Marienkirchen am Hausruck nach Altötting führt. In Eberschwang, Waldzell, Kirchberg und Eggelsberg gibt es zusätzlich unterschiedlich lange Gemeinderundwege für Marienwegpilger. Diesem folgt das neue Angebot von Maria Wimmer überwiegend. Sie hat bereits einen Teil der Ausbildung zur Pilgerbegleiterin absolviert. "Einen Stein können die Pilger mittragen, als Symbol für die Gedanken, die sie gerade bewegen. Und ihn am Ende des Weges abwaschen oder hinlegen", beschreibt Maria Wimmer eine Anregung, die sie Pilgern mit auf den Weg gibt. Schweigend um den See zu gehen, könne eine wichtige Erfahrung sein, ergänzt sie.

Viel Programm

Von Juni bis Oktober findet die Naturschauspielführung "Pilgern auf Moorpfaden" monatlich statt, die Eröffnungswanderung schon zu Frühlingsbeginn und auch im Advent ist ein Termin angesetzt (siehe Infokasten unten). Anmelden können sich Einzelpersonen und Gruppen. Es gibt drei Varian ten, was die Weglänge, die Dauer und die Kosten anbelangt. Die bewährten Naturschauspielführungen werden weiterhin angeboten: "Irrlichter und Moorgeister" freitags in den Sommerferien, an einigen Samstagen im Herbst und im Advent, jeweils am Abend; "Was meckert hier im Moor?" fünf Mal von 20. Mai bis 22. September mit dem Schwerpunkt Vögel; "Labor im Moor" mit Mikroskop und Laptop fünf Mal von 22. Mai bis 22. September. Das "sagenhafte Laterndl-Picknick" für Sechs- bis Zwölfjährige wird am 2. und 16. Juli, 6. und 27. August durchgeführt. Anneliese Frandl, Sandra Locher und Maria Wimmer begleiten die Teilnehmer. "In der Stille der Natur neue Kraft schöpfen", wirbt Naturschauspielführerin Maria Wimmer.

Naturschauspiel neu

Pilgern auf Moorpfaden

Kurze Variante: von Ibm um den Heratinger See; 5 Kilometer, 2,5 Stunden, 7 Euro

Mittlere Variante: von Ibm um den Heratinger See, durch den Saaggraben, zur Jausenstation Seeleiten, mit Einkehr, Ibm; 8 Kilometer, 4 Stunden, 9 Euro

Tagestour: ab Eggelsberg, Findlingspark, Gletscherrandweg, Ibm, um den Heratinger See, Jausenstation, Eggelsberg, 13 Kilometer, 6 Stunden, 11 Euro (ohne Jause)

Termine: 21. März, 1. Juni, 4. Juli, 1. August, 5. September, 3. Oktober, 12. Dezember; weitere Termine für Gruppen ab sieben Personen möglich

Infos und Anmeldung:
0650/ 5604123, ausflug@ aon.at, moor-ausflug.at, naturschauspiel.at

Vier- bis fünftägige Tour:
Eggelsberg-Runde (siehe oben); Gundertshausen, Hochburg, Friedensweg; Ach, Raitenhaslach, Marienberg, Burghausen; Burghausen, Altötting; Pilgerausklang in Altötting, Rückfahrt mit Bahn und Bus.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Monika Raschhofer

Lokalredakteurin Innviertel

Monika Raschhofer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less