Lade Inhalte...

Innviertel

OÖN und SV Ried laden 20 Vereine zu Heimspielen ein

Von Thomas Streif  16. September 2021 00:04 Uhr

OÖN und SV Ried laden 20 Vereine zu Heimspielen ein
Jubel nach dem 1:0-Derbysieg gegen den LASK: Die Rieder hoffen am Samstag auf den nächsten Heimsieg.

RIED. 600 Nachwuchskicker und Funktionäre aus OÖ feuern die Rieder gegen den WAC und Klagenfurt an

Einen ausgezeichneten Saisonstart haben die Fußballer der SV Guntamatic Ried hingelegt. Nach sieben Runden liegen die Innviertler in der Fußball-Bundesliga mit elf Punkten auf dem dritten Platz.

Die positive Serie soll am Samstag, 18. September, um 17 Uhr beim Heimspiel gegen den Wolfsberger AC fortgesetzt werden. Offensivspieler Ante Bajic wird wohl nach seiner Verletzung wieder in die Mannschaft zurückkehren.

Viel Unterstützung erhoffen sich die Verantwortlichen der Rieder auch wieder von den Fans. Beim 1:0-Heimsieg gegen den LASK war die Josko-Arena ausverkauft, gegen Wolfsberg hofft man auf bis zu 4500 Besucher.

OÖN und SV Ried laden 20 Vereine zu Heimspielen ein
Tim Entenfellner, Marketing SVR

Einladung für Nachwuchsspieler

Rund 400 Fans werden auf gemeinsame Einladung der SV Ried und der Oberösterreichischen Nachrichten mit dabei sein. Eine weitere Kooperation der beiden Partner wird es beim Heimspiel gegen Klagenfurt am 2. Oktober geben. "Wir laden insgesamt mehr als 600 Nachwuchsspieler und Funktionäre aus 20 Vereinen in Oberösterreich zu diesen beiden Spielen auf die Tribünen Ost und Süd ein", sagt SV-Ried-Marketingleiter Tim Entenfellner.

"Der SV Ried ist die Verbindung zu den Vereinen aus der Region wichtig. Gemeinsam mit unserem starken Medienpartner, den OÖN, freuen wir uns, die Nachwuchsspieler und Trainer zu uns in die Josko-Arena einladen zu können. Damit wollen wir das Interesse der jungen Generation für die SV Ried wecken", sagt Entenfellner.

"Als langjähriger Medienpartner der SV Ried freut es uns, dass wir den Nachchwuchsspielern und ehrenamtlichen Funktionären aus mehreren Vereinen diesen Besuch bei einem Bundesliga-Spiel ermöglichen können", sagt Thomas Streif, Redakteur der Innviertler Nachrichten. 

Artikel von

Thomas Streif

Lokalredakteur Innviertel

Thomas Streif
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less