Lade Inhalte...

Innviertel

Neuer Lkw-Terminal der Amag soll Verkehrssituation entlasten

22. Oktober 2019 00:04 Uhr

Neuer Lkw-Terminal der Amag soll Verkehrssituation entlasten
Die neue Eisenbahnbrücke (oben im Bild), der Lkw-Terminal (Mitte) und die neuen Lkw-Stellplätze bei der Nordeinfahrt der Amag

BRAUNAU. Kürzlich wurde der Terminal mit 50 neuen Lkw-Parkplätzen bei der Nordeinfahrt eröffnet.

  • Lesedauer < 1 Min
Die Verkehrssituation beim Kreisverkehr auf der B156/Schlossstraße wird laut Unternehmen dank des neuen Lkw-Terminals bei der Amag-Nordeinfahrt maßgeblich entlastet. Das zeige sich schon zwei Wochen nach der Eröffnung, so das Unternehmen in einer Aussendung. Es sei eine gelungene Lösung gefunden worden, da die Abwicklung des Lkw-Verkehrs in und vom Werksgelände jetzt wesentlich effizienter verlaufe. Die Fahrzeuge können nun direkt und ohne Wartezeit in den neuen Parkplatz einfahren, heißt es.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper