Lade Inhalte...

Innviertel

Nach Pleite der Erlebnisbahn: Nun ist Masseverwalter am Zug

22. Januar 2020 00:04 Uhr

Nach Pleite der Erlebnisbahn: Nun ist Masseverwalter am Zug
Fährt sie im Frühling weiter?

HAAG. Anwalt Alexander Anderle führte erste Gespräche: "Wir versuchen eine Lösung zu finden, um die Bahn für Haag zu erhalten"

  • Lesedauer < 1 Min
Wie geht es mit der Erlebnisberg Luisenhöhe GmbH weiter, nachdem diese Woche der Konkurs auf Eigenantrag eröffnet wurde? Derzeit ist der Insolvenzverwalter am Zug. Anwalt Alexander Anderle von der Welser Rechtsanwaltskanzlei Saxinger, Chalupsky & Partner hat bereits erste Gespräche geführt. "Wir versuchen eine Lösung zu finden, um die Erlebnisbahn für Haag zu erhalten, damit sie im Frühling weiterfahren kann", sagt Anderle im Gespräch mit den OÖNachrichten.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper