Lade Inhalte...

Innviertel

Nach Auftragseinbruch erste Anzeichen für Erholung bei Schwarzmüller

28. Juli 2020 05:48 Uhr

Nach Auftragseinbruch erste Anzeichen für Erholung bei Schwarzmüller
Leasingkräfte abgebaut, Personalstand auf 2150 reduziert

FREINBERG. Planungen schwierig, Stammbelegschaft soll aber gehalten werden, so Aufbautenspezialist

  • Lesedauer etwa 1 Min
Der Lkw-Aufbautenspezialist Schwarzmüller mit Sitz in Freinberg hat das erste Halbjahr 2020 mit einem Rückgang der Produktion um zwölf Prozent abgeschlossen. Statt 5238 Fahrzeuge verließen 4630 Fahrzeuge die Werke. "Die Entscheidung über das Geschäftsjahr 2020 fällt im laufenden dritten Quartal. Denn der Auftragspolster aus 2019 ist aufgebraucht", sagt CEO Roland Hartwig.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper