Lade Inhalte...

Innviertel

Nach 316 Spielen für die SV Ried hört Reifeltshammer auf

Von Thomas Streif  15. Juni 2021 00:04 Uhr

Nach 316 Spielen für die SV Ried hört Reifeltshammer auf
SV-Ried-Geschäftsführer Rainer Wöllinger und sein neuer Mitarbeiter Thomas Reifeltshammer. (GEPA)

RIED. Überraschender Rücktritt des 32-Jährigen, der im Management der SV Ried anfängt

 

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Rieds Cheftrainer Andreas Heraf, der seinen Vertrag nach dem Klassenerhalt um zwei weitere Jahre verlängert hat, gestern seine Mannschaft zum Trainingsauftakt auf dem Platz in der Rieder Kaserne. Heraf will in der Vorbereitung nichts dem Zufall überlassen, dementsprechend früh starten die Innviertler mit der Vorbereitung. Lediglich Rapid Wien startete auch bereits gestern.

Der Saisonauftakt erfolgt am 16. Juli mit der ersten Runde im ÖFB-Cup, eine Woche später geht’s in der Bundesliga los, die Auslosung findet in den kommenden Tagen statt. Die große Überraschung war, dass Kapitän Thomas Reifeltshammer nicht im Trainingsgewand erschien, sondern in Begleitung von Geschäftsführer Rainer Wöllinger. Der 32-Jährige, der noch bis Sommer 2022 den Vertrag gehabt hätte, gab dabei das Ende seiner aktiven Karriere bekannt. 316 Pflichtspiele bestritt Reifeltshammer, der seine Profikarriere 2008 bei der SV Ried begann. Reifeltshammer, verheiratet mit Frau Doris und Vater des eineinhalbjährigen Lukas, wird seinem Verein, für den er schon in der Jugend spielte, aber treu bleiben. Er wechselt mit sofortiger Wirkung ins Management der Rieder und wird vor allem Sportkoordinator Wolfgang Fiala unterstützen.

"Ich habe mich in den letzten Tagen intensiv mit der neuen Aufgabe beschäftigt, die Letztentscheidung ist jetzt im Urlaub gefallen. Es ist schön, dass ich die Entscheidung über das Ende meiner aktiven Karriere selber treffen konnte und ich gesund bin. Mir geht es gut und ich kann einmal gemeinsam mit meinem Sohn Fußballspielen, das war mir auch sehr wichtig", sagte Reifeltshammer.

Nach 316 Spielen für die SV Ried hört Reifeltshammer auf
Thomas Reifeltshammer (rechts) im Duell mit Nikica Jelavic im April 2010.

"Können viel bewegen"

Sportkoordinator Fiala wird Leiter der Nachwuchsakademie bleiben, gemeinsam mit Reifeltshammer wollen die Rieder im sportlichen Managementbereich einen weiteren Schritt nach vorne machen. "Die Konstellation gemeinsam mit Wolfgang Fiala ist sehr interessant, ich bin mir sicher, dass wir richtig viel bewegen können", sagte der ehemalige SV-Ried-Kapitän. Für die kommenden Jahre wünscht sich Reifeltshammer, dass es wieder vermehrt junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die Profi-Abteilung schaffen. "Wir freuen uns alle sehr, dass sich Thomas Reifeltshammer dazu entschlossen hat, seine langjährige Erfahrung in Ried über seine aktive Karriere hinaus bei seinem Herzensverein einzubringen und dessen Zukunft aktiv mitzugestalten", sagte Wöllinger.

Thomas Reifeltshammer im Video-Interview:

SV-Ried-Geschäftsführer Rainer Wöllinger im Video-Interview:

Artikel von

Thomas Streif

Lokalredakteur Innviertel

Thomas Streif
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less