Lade Inhalte...

Innviertel

Lukas Reiter holte bei den Staatsmeisterschaften die Goldmedaille

Von OÖN   10. September 2019 00:04 Uhr

Lukas Reiter holte bei den Staatsmeisterschaften die Goldmedaille
Lukas Reiter schleuderte den Speer auf 53,94 Meter.

RIED / WIEN. Der Innviertler Zehnkämpfer von der LAG Genböck Haus Ried war auch in der Allgemeinen Klasse nicht zu schlagen.

Im vergangenen Jahr holte Lukas Reiter, Zehnkämpfer der LAG Ried, in der U23-Klasse den Titel. Heuer trat der Mehrnbacher erstmals bei den Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse an. Zu Beginn des Zehnkampfs lief es für den Innviertler nicht nach Wunsch.

Rückstand aufgeholt

Am zweiten Tag überzeugte Reiter und holte Schritt für Schritt den Rückstand auf die Führenden auf. Im Weitsprung kam er auf 6,64 Meter, im Hochsprung überquerte er 1,82 Meter, den Speer schleuderte er im vorletzten Bewerb des Zehnkampfs auf knapp 54 Meter. Im abschließenden 1500-Meter-Lauf fixierte der LAG-Ried-Athlet seinen Gesamtsieg.

"Viele Höhen und Tiefen"

"Es war kein Zehnkampf mit außergewöhnlich guten Leistungen. Es gab viele Höhen und Tiefen, ein echter Zehnkampf eben. Am Ende hat mir meine Konstanz den Sieg gebracht. Ich habe mich noch nie so über einen Titel gefreut", so Reiter nach dem Triumph. Für ihn war es der insgesamt zehnte Titel bei den österreichischen Meisterschaften.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less