Lade Inhalte...

Innviertel

Kritische Corona-Lage: Zahlen steigen auch im Spital

Von Magdalena Lagetar  21. Oktober 2021 07:04 Uhr

Kritische Corona-Lage: Zahlen steigen auch im Spital

BEZIRK BRAUNAU. Zum dritten Mal stehen Ausreisekontrollen vor der Tür

In sieben Tagen hat sich die Zahl der Corona-Intensivpatienten im Krankenhaus Braunau verdoppelt. Vier Patienten lagen mit Stand gestern auf der Intensivstation, vergangenen Mittwoch waren es zwei. Auch die Zahl der Hospitalisierungen steigt – im Sieben-Tages-Vergleich von 14 auf 25 Patienten im Krankenhaus Braunau, wie Spitalssprecher Christian Huber auf Warte-Anfrage mitteilt.

Die Corona-Lage hat sich leider weiter verschärft, der Bezirk ist seit ein paar Tagen über der nächsten kritischen Marke, der 400er-Inzidenz. Damit stehen zum dritten Mal Ausreisekontrollen vor der Tür, wenn die Zahl der Intensivpatienten, die in Oberösterreich in den Spitälern liegen, bei 34 oder mehr liegt. Gestern waren 31 Corona-Patienten im ganzen Land auf der Intensivstation.

Die Corona-Fälle sind im ganzen Bezirk verteilt.

Auffällig viele gab es gestern mit 50 in der Gemeinde Pischelsdorf. Das sind knapp drei Prozent der Einwohner. Größere Cluster sind VP-Bürgermeister Gerhard Höflmaier keine bekannt. "Die Leute kommen halt wieder vermehrt zusammen", sagt er und appelliert deshalb: "Impfen lassen, das ist das Um- und Auf!" In Pischelsdorf aber sind viele Impfmuffel zu Hause: Nicht einmal 39 Prozent sind vollimmunisiert. Dass sich die niedrige Impfquote in den Gemeinden rächt, bestätigt, wie berichtet, auch Bezirkshauptmann Gerald Kronberger.

Infektionen quer durch Bezirk

2,4 Prozent der Pollinger haben derzeit Corona, 24 Fälle waren mit Stand gestern bekannt. Auch in Auerbach (11), Kirchberg (20), Maria Schmolln (25), Moosbach (12), St. Georgen (5), St. Johann (32), St. Pantaleon (54) und Weng (16) sind mehr als ein Prozent der Bevölkerung nachweislich an Corona erkrankt. In der Bezirkshauptstadt Braunau waren gestern 43 aktive Fälle bekannt, in Mattighofen 40 und in Altheim 38. Lediglich in Geretsberg gab es mit Stand gestern keinen einzigen bekannten Corona-Positiven.

Artikel von

Magdalena Lagetar

Lokalredakteurin Innviertel

Magdalena Lagetar
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

30  Kommentare expand_more 30  Kommentare expand_less