Lade Inhalte...

Kontrollen: Gefälschte Führerscheine im Stundentakt

11.Oktober 2021

Kontrollen: Gefälschte Führerscheine im Stundentakt
Breites Spektrum

Aufgriffe im Stundentakt an der Autobahn im Grenzgebiet zum Innviertel: Bei einer Kontrolle an der Autobahn in der Nähe von Suben stellten Passauer Grenzpolizisten fest, dass ein 60-jähriger Autofahrer aus Deutschland mit einem gestohlenen Anhänger unterwegs war – die Kennzeichen waren gefälscht, die Zulassung manipuliert.

Wenig später stoppten die Grenzpolizisten einen unterschlagenen Pkw. Wie sich herausstellte, hat dessen Lenkerin den Wagen vor vier Jahren um 25.000 Euro gutgläubig erworben. Weitere Ermittlungen laufen. Ohne Fahrerlaubnis, aber betrunken unterwegs war ein Rumäne, der wenige Stunden später erwischt wurde. Der Mann wird ebenso angezeigt wie ein Autofahrer aus Ungarn, der unter dem Einfluss von illegalen Drogen stand und zudem Drogen dabeihatte. Beim Fahren ohne Fahrerlaubnis ertappt wurde ein Kosovare; bei einem Ukrainer fand sich ein totalgefälschter ukrainischer Führerschein, in anderen Fällen zeigte ein Serbe einen totalgefälschten serbischen Führerschein vor und ein Bulgare einen gefälschten bulgarischen Führerschein.

Gegen einen weiteren kontrollierten Bulgaren bestand ein Fahrverbot. Und ein weiterer Bulgare, der einen gefälschten Führerschein vorlegte, hatte in seinem Kleintransporter Diebesgut dabei: Unter einer Klappe im Bereich des Beifahrerfußraumes versteckte er drei Handys und Goldschmuck.

copyright  2021
08. Dezember 2021