Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kletterwand auf Firmenfassade

Von OÖN, 27. September 2023, 01:55 Uhr
Kletterwand auf Firmenfassade
15 Meter hoch ist die Kletterwand, die auch vom Alpenverein Braunau genutzt wird. Bild: Ginzinger

WENG. Die Rückwand des neuen Gebäudes sollte nicht ungenutzt bleiben

Die Firma Ginzinger electronic systems in Weng hat im wahrsten Sinne des Wortes ein "Highlight" errichtet: eine Kletterwand, nicht nur für Mitarbeiter.

An der Außenfassade des Firmengebäudes wurde eine 15 Meter hohe Kletterwand angebracht, die den Mitarbeitern kostenlos zur Verfügung steht. Die Idee für die Kletterwand entstand im Zuge der Neuerrichtung einer zusätzlichen Fertigungshalle vor circa einem Jahr, die mit Lagerliften für die Materialeinlagerung ausgestattet wurde. Diese Investition verlieh der östlichen Gebäudeseite eine zusätzliche Höhe von etwa 15 Metern, sie sollte nicht ungenutzt bleiben. "Unsere Mitarbeiter haben nun die Möglichkeit, ihre Freizeit aktiv zu gestalten und dabei auch noch ihre Fitness zu verbessern. Die Kletterwand wird sicherlich eine willkommene Abwechslung im Arbeitsalltag sein", sagt Tanja Ginzinger.

Damit nicht nur erfahrene Kletterer ihre Freude mit der neuen Sporteinrichtung haben, werden in Kooperation mit dem Alpenverein Braunau Schnupperkletterkurse angeboten, der erste hat kürzlich stattgefunden. Knotenlehre, Ausrüstungscheck und erstes Klettern an der Wand standen dabei am Programm. Als Gegenleistung darf der Alpenverein Braunau die Outdooranlage kostenlos nutzen. "Die Wand ist sehr professionell gebaut und gestaltet, die Routen sind vielfältig und abwechslungsreich. Die Benützung ist dank installierter Beleuchtung theoretisch rund um die Uhr möglich", sagt Thomas Wanka vom Alpenverein, Sektion Braunau.

Die neue Kletterwand kann auf Anfrage auch von anderen Vereinen genutzt werden. Interessierte Personen und Organisationen können diesbezüglich direkt per E-Mail mit dem Alpenverein Braunau Kontakt aufnehmen:

tul.wanka@posteo.de

mehr aus Innviertel

Garage brannte in Brunnenthal: Übergreifen der Flammen auf Wohnhaus verhindert

Arbeiten für "MedizinCampus" in Passau laufen an

Auf A8: Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen

SV Weng: Mit „Rangnick-Fußball“ in die Bezirksliga

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen