Lade Inhalte...

Innviertel

Junge Wikinger wollen dritten Sieg einfahren

Von Thomas Streif  04. August 2022 00:04 Uhr

Junge Wikinger wollen dritten Sieg einfahren
Jubel bei den Jungen Wikingern über den Sieg in Vöcklamarkt

RIED / GURTEN. Einen Saisonstart nach Maß legte die zweite Mannschaft der SV Ried in der Regionalliga Mitte hin.

Unter dem neuen Trainer Maximilian Senft konnten die Jungen Wikinger die ersten beiden Saisonspiele gewinnen. "Die Vorbereitung war sehr gut. Ich war zuversichtlich, dass wir einen soliden Saisonstart hinlegen. Dass wir mit Deutschlandsberg und Vöcklamarkt gleich zwei gute Teams schlagen konnten, ist umso schöner", sagt Senft und fügt hinzu: "Wir wissen diese Siege aber richtig einzuordnen, schließlich sind noch 28 Runden zu spielen."

Am Freitagabend wollen die Jungen Wikinger den Erfolgslauf beim Heimspiel (19 Uhr, Altes Rieder Stadion) gegen Weiz fortsetzen. "Weiz hat eine starke Mannschaft und mit Jörg Schirgi einen Spitzentrainer. Ich denke, es könnte sich ein attraktives Spiel entwickeln, beide Mannschaften wollen offensiven Fußball bieten", sagt Senft.

Gurten hofft auf ersten Sieg

Die Union Gurten hat hingegen noch nicht so richtig in die Spur gefunden. Nach dem Unentschieden zum Auftakt kassierte die Mannschaft von Trainer Peter Madritsch am vergangenen Wochenende eine 0:4-Klatsche von den LASK Amateuren. Am Samstag, 19 Uhr, gastiert Gleisdorf in Gurten.

Artikel von

Thomas Streif

Redaktion Innviertel

Thomas Streif

0  Kommentare 0  Kommentare