Lade Inhalte...

Innviertel

Innviertler Essensplattform wickelt bis zu 1000 Bestellungen pro Tag ab

Von Thomas Streif  12. Januar 2021 03:26 Uhr

Innviertler Essensplattform wickelt bis zu 1000 Bestellungen pro Tag ab
2017 ging Martin Schwendtner mit der Plattform "order4you" online.

INNVIERTEL. Mehr als 100 Gastronomen, zum Großteil aus dem Innviertel, sind auf order4you registriert

Vier Jahre sind vergangen, seit der Mehrnbacher Martin Schwendtner mit seiner Gastro-Plattform "order4you" online gegangen ist. Wirte können auf der Seite ihr Angebot präsentieren. Möglich sind Abholung, Zustellung und auch Tischreservierungen. Schwendtners Firma erhält pro Bestellung eine Provision. "Derzeit laufen rund 2500 Bestellungen pro Monat über unsere Seite", sagte Schwendtner im Herbst 2018. Diese Zahl hat sich – nicht zuletzt durch die Corona-Situation – massiv erhöht. "Die Anzahl der Essensbestellungen bewegt sich derzeit zwischen 500 und 1000 pro Tag", sagt der 39-Jährige im OÖN-Gespräch.

Zu Beginn des ersten Lockdowns im März sei die Zahl der Bestellungen noch deutlich geringer gewesen. "Viele Gastronomen waren auf so einen Lockdown – wenig überraschend – kaum vorbereitet. Da fehlte es unter anderem an Geschirr zum Mitnehmen. Anfang April ist es dann aber so richtig angelaufen", so Schwendtner.

"order4you ist sicher ein Profiteur der Coronakrise, weil derzeit der Besuch von Restaurants leider nicht möglich ist. Aber ich habe nichts davon, wenn nach der Corona-Krise etliche Wirte zusperren müssen. Daher hoffe ich, dass in diesem Jahr wieder Normalität einkehrt", sagt Schwendtner.

Derzeit sind etwas mehr als 100 Gastronomiebetriebe, vor allem aus den Bezirken Braunau, Ried, Schärding, Grieskirchen und Vöcklabruck, auf order4you registriert, Tendenz stark steigend.

"Entwicklung ist sehr gut"

"Viele Wirte, die vorher nur Essen zum Abholen hatten, bieten jetzt auch eine Lieferung an", sagt Schwendtner. Der Innviertler Unternehmer glaubt, dass der Trend zur Abholung von Essen auch nach Corona anhalten werde. "Für viele stellt die erste Bestellung die größte Hürde dar. Wenn alles reibungslos funktioniert, dann bestellen die meisten häufiger", so Schwendtner und fügt hinzu: "Ich gehe auch davon aus, dass viele Restaurants den Abholservice beibehalten werden, weil es sich in den vergangenen Monaten eingespielt und bewährt hat."

Im Dezember haben rund 6700 verschiedene Personen auf der Plattform order4you eine Bestellung aufgegeben. Ein Großteil dieser Personen kommt aus dem Innviertel. "Die Entwicklung ist extrem gut. Davon, dass es so gut angenommen wird, bin ich positiv überrascht", sagt Schwendtner.

Viel los am Wochenende

Wie erwartet, wird am Wochenende am häufigsten bestellt: "Am meisten Bestellungen werden Sonntagabend abgegeben. Aber wir spüren auch, dass viele Firmen bereits am Vormittag ihr Mittagessen bestellen. Es ist nicht selten, dass um 10 Uhr Vormittag bereits 70 Bestellungen eingegangen sind", sagt Schwendtner.

Keine Überraschung ist dabei, dass der Klassiker Pizza mit rund 28 Prozent aller Bestellungen am häufigsten geordert wird.

Homepage von order4you: www.order4you.at

Artikel von

Thomas Streif

Lokalredakteur Innviertel

Thomas Streif
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less