Lade Inhalte...

Innviertel

Inn-Salzachstädte als Weltkulturerbe: Neuer Anlauf von Schärding und Burghausen

15. Oktober 2020 17:04 Uhr

bilder_markus
Die Stadt Burghausen wird überragt von dem langgestreckten Höhenrücken mit der mittelalterlichen Burganlage.

BURGHAUSEN. Fünf-Städte-Verbund: Schärding und Burghausen bewerben sich gemeinsam mit Wasserburg, Mühldorf und Neuötting um den Status UNESCO-Weltkulturerbe. Die Bürgermeister im Gespräch.

  • Lesedauer etwa 6 Min
Es ist der zweite Anlauf der Inn-Salzach-Städte Burghausen, Mühldorf, Wasserburg, Neuötting und Schärding, einen gemeinsamen Status als Weltkulturerbe zu erlangen. 2011 hatten sie es, damals noch gemeinsam mit Rattenberg, nicht auf die bayerische Vorschlagsliste geschafft. „Ich finde, das kann man nicht nur, sondern das muss man noch einmal probieren“, sagt Florian Schneider, SPD-Bürgermeister von Burghausen, der die Bewerbung initiiert hat.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper