Lade Inhalte...

Innviertel

Im Innviertel entsteht Österreichs modernstes Schießzentrum

Von Dieter Seitl  29. Juni 2020 02:31 Uhr

Im Innviertel entsteht Österreichs modernstes Schießzentrum
Entsprechend der Anforderung ist ein baulich langgezogener Komplex im Entstehen, weitere Details und Kontakt auf www.schiesszentrum-innviertel.at

HOHENZELL. Ab Oktober Zentrum mit Schießbahnen, Schießkino, Paintballhalle, Jagdshop und Gastro.

Die Bauarbeiten laufen, Mitte Oktober soll der Startschuss fallen – für Österreichs modernstes Schießzentrum dieser Art, so die Errichter einer großen Indoor-Anlage, die an der B141 im Gewerbegebiet von Hohenzell um mehr als zwei Millionen Euro entsteht, alle Stückerl spielen und täglich geöffnet haben soll: fünf Schießbahnen zu je 100 Metern, weitere zwölf zu je 25 Meter, dazu ein Schießkino, in dem scharf auf bewegte Leinwand-Ziele gefeuert werden kann; dazu eine Paintball- und Splatmaster-Halle samt Ausrüstungsverleih, ein Jagd- und Sportwaffen-Shop, ein Seminarraum und Gastronomie.

Großes Einzugsgebiet

Die Lage in der Nähe zur Innkreisautobahn soll das Einzugsgebiet weit über das Innviertel hinausreichen lassen. "Wir haben auch das angrenzende Deutschland im Visier, zum Beispiel den Raum Passau. Und natürlich auch die Bezirke Grieskirchen und Vöcklabruck", sagt der Grieskirchner Waffenexperte Thomas Ortner, der den neuen Shop und das Schießkino betreiben wird.

"Im Einzugsgebiet gibt es sehr viele Jäger. Wir arbeiten mit dem Landesjagdverband zusammen. Das wird das modernste Schießkino in ganz Österreich", sagt Ortner. In der Jagd werde das Üben am "bewegten Ziel" immer mehr zum Thema, einhergehend unter anderem mit dem verstärkten Aufkommen der schwer zu bejagenden Wildschweine.

"Allein zu diesem Thema werden wir im Schießkino 60 verschiedene Filme bieten – das läuft ab wie in einem Film, es wird scharf geschossen. Und man sieht, wo man genau getroffen hat." Auch für alle Sportschützen, Polizei und Bundesheer biete das neue Schützenzentrum modernstes Angebot in der Region. Dazu sollen interessierte "Neulinge" die Gelegenheit erhalten, sich unter Anweisung und Aufsicht zu versuchen.

Im Innviertel entsteht Österreichs modernstes Schießzentrum
Bürgermeister übergab "Adresse"

Elf Investoren stemmen das Vorhaben, Geschäftsführer der Projektgesellschaft ist Mario Stangel, Obmann des Rieder Schützenvereins mit 240 Mitgliedern. Eröffnet werden soll aus heutiger Sicht Mitte Oktober. "Wir liegen mit den Bauarbeiten recht gut im Zeitplan, abgesehen von ein paar Tagen Verzögerung bedingt durch die Auswirkungen der Coronakrise", sagt Stangel.

"Alles indoor, somit witterungsunabhängig und ohne Belästigung von Anrainern – und selbstverständlich alles im Rahmen der Vorschriften. Gegen wen ein Waffenverbot besteht, der hat bei uns keinen Zutritt zum Schießstand."

Das Projekt füge sich sehr gut in das bestehende Betriebsbaugebiet ein, so Hohenzells Bürgermeister Thomas Priewasser. "Ich gehe davon aus, dass das neue Schießzentrum zum Magneten wird."

Jäger, Exekutive, Sportschützen: Es handle sich um ein für die Region wichtiges Projekt, so Rieds Bezirkshauptfrau Yvonne Weidenholzer im Rahmen der Gleichenfeier. "Es ist wichtig, den sicheren Umgang mit der Waffe üben zu können. Hier sind die Voraussetzungen gegeben."

Im Innviertel entsteht Österreichs modernstes Schießzentrum
Gleichenfeier mit Zeremoniell

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Dieter Seitl

Lokalredakteur Innviertel

Dieter Seitl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

43  Kommentare expand_more 43  Kommentare expand_less