Lade Inhalte...

Innviertel

Hundehasser in Neukirchen: Wieder ein gefährlicher Köder gefunden

Von Lisa Penz   09. Dezember 2021 12:28 Uhr

Gefährlicher Köder in Neukirchen
Knackwurst mit Patrone

Eine Patrone in einer Knackwurst lag am Straßenrand eines Spazierweges in Neukirchen

NEUKIRCHEN AN DER ENKNACH. Am Sonntag wurde erneut ein gefährlicher Köder in Neukirchen an der Enknach gefunden. Ein Hund spuckte eine in eine Knackwurst gehüllte Patrone wieder aus. Es ist bereits das dritte Jahr in Folge, in dem solche Funde der Gemeinde gemeldet werden. „Komischerweise immer um diese Jahreszeit“, sagt Johann Prillhofer, SP-Bürgermeister von Neukirchen. „Es ist ein Verrückter unterwegs, ich weiß einfach nicht, was in diesen Leuten vor sich geht“, sagt Prillhofer hörbar verägert. Gefunden wurde der Köder dieses Mal zwischen dem Kirchweg und Stockhofen. „Dort gehen viele in der Gemeinde gerne spazieren, auch Hundebesitzer“, sagt Prillhofer.

Bereits 2019 verendeten in Neukirchen und der Nachbargemeinde Handenberg zwei Katzen, zwei Hunde konnten damals im letzten Moment gerettet werden, die OÖNachrichten haben berichtet. Kurze Zeit später wurde in Neukirchen erneut ein Hund vergiftet und starb. „Auch voriges Jahr ist ein Hund an einem Köder gestorben, vermutlich war dieser mit Rattengift angereichert“, sagt Prillhofer. Die Wut in der Gemeinde ist groß, Prillhofer habe seit Sonntag viele Anrufe bekommen. „Ich kann nur alle Hundebesitzer in Neukirchen aufrufen, vorsichtig zu sein“, sagt der Ortschef. Es sei schwierig, gegen den oder die Täter vorzugehen. Prillhofer gehe davon aus, dass es sich um eine Nacht-und-Nebel-Aktion gehandelt habe. „Das kann theoretisch jemand bei fahrendem Auto aus dem Fenster geworfen haben. Das nachzuverfolgen, ist schwer“, sagt er. Der Polizei ist der Fall bekannt, „so was kommt leider vereinzelt immer wieder vor“, sagt Bezirkspolizeikommandant Martin Pumberger. Grundsätzlich sollte beim Fund von Giftködern immer Anzeige erstattet werden, so die Polizei in Mauerkirchen.

Hinweise aus der Bevölkerung werden an die Polizeidirektion Mauerkirchen unter +4359133 4208-100 entgegengenommen.

6  Kommentare 6  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung