Lade Inhalte...

Innviertel

Hilfe statt Geld für Wahlwerbung

Von OÖN   29. April 2021 00:04 Uhr

Hilfe statt Geld für Wahlwerbung
Die Koordinatoren

PATTIGHAM. In Sachen Wahlwerbung will Pattighams Bürgermeister Johann Urwanisch einen neuen Weg gehen und auf Werbemittel für die Bürgermeisterwahl im Herbst verzichten.

"Es passt nicht zu mir, in Kugelschreiber oder Ähnliches zu investieren, das keiner wirklich braucht", so Urwanisch, der 1000 Euro auf ein eigens eingerichtetes "Spendenkonto für familiäre Schicksalsschläge in Pattigham" einzahlt. Auf dieses Spendenkonto könne jeder jederzeit Geld einzahlen, damit im Notfall finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.

Neben Bürgermeister Urwanisch besteht das Hilfsgruppen-Team aus Maria Mair (Pfarrfinanzausschussobfrau), Brigitte Angermair (Kindergartenleiterin) und Josef Medwed (ehem. Gemeindevorstand). Das Team übernehme die Verantwortung dafür, das Spendenkonto zu verwalten und die Spenden zu koordinieren. In der örtlichen Raiffeisenbank liegen Zahlscheine auf.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less