Lade Inhalte...

Innviertel

Hauchdünner Vorsprung für Josef Bleckenwegner in Eberschwang

11. Oktober 2021 00:04 Uhr

Hauchdünner Vorsprung für Josef Bleckenwegner in Eberschwang
Josef Bleckenwegner

INNVIERTEL. Bürgermeister erhielt 1040 Stimmen, für Herausforderer Patrick Lang stimmten 1027 Wähler, neue Bürgermeisterin in Raab.

In der Marktgemeinde Eberschwang hat Josef Bleckwegner (SPÖ), seit 2000 Bürgermeister, einen hauchdünnen Sieg in der Stichwahl eingefahren. Bleckenwegner erhielt 1040 Stimmen (50,31 Prozent), Patrick Lang (ÖVP) 1027 Stimmen (49,69 Prozent). "Es war ein nervenaufreibender Wahltag, die Freude ist groß. Ich versichere allen, dass ich die gesamte Legislaturperiode mit voller Kraft für Eberschwang arbeiten werde", sagt Bleckenwegner. Für seinen Herausforderer hatte der Ortschef lobende Worte: "Die ÖVP hat einen wirklich guten, modernen Wahlkampf geführt, der sehr gut organisiert war."

In einer anderen Gemeinde musste die SPÖ hingegen eine klare Pleite einstecken. In Waldzell setzte sich ÖVP-Kandidat Johannes Aigner mit mehr als 64 Prozent der Stimmen gegen Thomas Salhofer (SPÖ) durch. Johann Höchtl (SPÖ) war seit 1997 Bürgermeister in Waldzell.

In Aurolzmünster hat mit Peter Kettl in Zukunft ein FPÖ-Bürgermeister das Sagen. Kettl (55,7 Prozent) setzte sich in der Stichwahl gegen Christian Kirchsteiger von der ÖVP durch und tritt die Nachfolge von Walter Schneiderbauer (SPÖ) an.

Die zweite Frau im Bezirk

Agnes Reiter (Liste Raab) ist neue Bürgermeisterin in Raab. Sie erhielt in der Stichwahl um 20 Stimmen mehr als ihr Mitbewerber von der ÖVP, Alois Mayr und ist (nach Martina Schlöglmann, Sigharting) die zweite Bürgermeisterin im Bezirk Schärding.

Hauchdünner Vorsprung für Josef Bleckenwegner in Eberschwang
Agnes Reiter (Liste Raab)

Eine weitere SPÖ-Bastion ist mit Enzenkirchen gefallen. Dort hat Christian Gmundner (FPÖ) mit 52,75 Prozent die Stichwahl gegen Leander Ertl (VP) für sich entschieden. Seit 1992 war Enzenkirchen von einem SP-Ortschef regiert worden. Gmundner ist einer von zwei FP-Bürgermeistern im Bezirk Schärding.

Hauchdünner Vorsprung für Josef Bleckenwegner in Eberschwang
Christian Gmundner (FPÖ)

Helmut Schopf (SPÖ) bleibt Bürgermeister in Münzkirchen. Er erhielt 54,65 Prozent der Stimmen und siegte über Florian Grünberger von der ÖVP.

Josef Maislinger (FP) ist neuer Bürgermeister in Eggelsberg – er setzte sich gestern mit 57,49 Prozent gegen Kurt Resl (VP) durch. Damit ist Eggelsberg nach vielen Jahren "umgefärbt": 25 Jahre lang war Christian Kager Bürgermeister (VP) in Eggelsberg, heuer kandidierte er nicht mehr.

Hauchdünner Vorsprung für Josef Bleckenwegner in Eberschwang
Josef Maislinger (FP)

Wechsel: In Feldkirchen bei Mattighofen hat sich Franz Hofmann (VP) mit 56,58 Prozent gegen den amtierenden Bürgermeister Johann Danninger (FP) durchgesetzt. Wechsel auch in Gilgenberg: Dort ist der amtierende Bürgermeister Franz Pemwieser (Liste FWP) unterlegen – neuer Bürgermeister ist Christian Huber (VP), der gestern 57,26 Prozent schaffte.

In St. Pantaleon hat sich der amtierende Bürgermeister Valentin David (VP) bei der Stichwahl mit 55,86 Prozent gegen Herausforderer Johann Eberherr von der Liste OGL durchgesetzt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less