Lade Inhalte...

Innviertel

Großfurtner: Nächster Schritt zur Energieautarkie in Sankt Martin

Von Thomas Streif  21. Mai 2022 01:30 Uhr

Großfurtner: Nächster Schritt zur Energieautarkie in Sankt Martin
Großfurtner-Eigentümer Rudolf Großfurtner und der technische Leiter Alexander Schumergruber auf dem Betriebsgelände in St. Martin

UTZENAICH/SANKT MARTIN. Der Schlachtbetrieb investiert rund zwei Millionen Euro in weiteres Eigenstromprojekt.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Rund 20 Jahre ist es her, dass die Firma Großfurtner an ihrem größten Standort in St. Martin eine Biogasanlage in Verwendung genommen hat. Betrieben wird sie mit Schlachtabfällen. "Ich glaube nicht, dass es eine vergleichbare Anlage gibt, die mit solchen Materialien betrieben wird", sagt Eigentümer Rudolf Großfurtner im OÖN-Gespräch. 2021 konnte mit dieser Anlage in St.