Lade Inhalte...

Innviertel

Gerüchte um Bauprojekt: "Kein behördlicher Baustopp"

Von OÖN   05. September 2018 18:10 Uhr

RIED. Erdreich am ehemaligen Leitgeb-Areal wird aber untersucht.

Gerüchte um einen von der Bezirkshauptmannschaft verhängten Baustopp beim Bauprojekt "Färberzone" am ehemaligen Leitgeb-Gelände an der Braunauer Straße dementiert der Leiter der Gewerbebehörde an der BH, Gerhard Obermair: "Es gibt keinen behördlichen Baustopp." Er bestätigt, dass das Erdreich untersucht werde, aber Ergebnisse lägen derzeit noch keine endgültigen vor. "Wir sind dabei, ein genaues Ergebnis zu erheben", sagt der Rieder Jurist auf Anfrage der OÖN.

Genaue Prüfung

Auch der Obernberger Notar Berthold Hauser, der für das als Bauträger auftretende Immobilienunternehmen Wohnzone – dem Unternehmen gehört auch das Areal – die Verkaufs- und Vertragsabwicklungen erledigt, bestätigt diese Information: "Die Gerüchte stimmen nicht!" Er lege großen Wert darauf, dass das Baugelände genauestens auf eventuelle Verunreinigung geprüft werde. Derzeit könne man aber noch keine seriösen Aussagen dazu machen, sagt der Notar gegenüber den OÖNachrichten.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung