Lade Inhalte...

Innviertel

Geplante Volleyballhalle: Positive Signale von Land OÖ und Bund

14. Februar 2020 00:04 Uhr

Geplante Volleyballhalle: Positive Signale von Land OÖ und Bund
Sportlandesrat Markus Achleitner (Mitte) bei einem Besuch in Ried im vergangenen Jahr. Achleitner und Sportminister Kogler stellen Unterstützung des Landes und Bundes in Aussicht.

RIED. Leichtbauhalle soll rund zweieinhalb Millionen Euro kosten.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Nicht nur für die Volleyballer des UVC Weberzeile Ried geht die Saison mit dem Viertelfinale gegen Amstetten – das erste Spiel findet am Freitag, 21. Februar, in Amstetten statt – in die heiße Phase. Die Verantwortlichen rund um Wolfgang Puttinger arbeiten mit Hochdruck an einer Umsetzung für eine neue Volleyballarena. Geplant ist der Bau im Messegelände, dort, wo jetzt noch die Halle 4 (Nationenhalle) steht.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper