Lade Inhalte...

Innviertel

Gepflegtes Großereignis: Rieder Garnisonsball geht in neue Auflage

Von Dieter Seitl   19. November 2018 00:04 Uhr

Gepflegtes Großereignis: Rieder Garnisonsball geht in neue Auflage
Bataillonskommandant Alfred Steingreß (v.l.), Plakatmodels Patrick Plechinger und Christina Arnreiter und Major Hannes Wagner

RIED. Nach längerer Pause am 19. Jänner ist wieder einer der größten Bälle des Landes in Ried.

Nach längerer Pause kehrt der von vielen mit Freude erwartete Rieder Garnisonsball zurück – damit steht am Samstag, 19. Jänner, in den Rieder Messehallen 18 und 19 eine der größten und beliebtesten Ballveranstaltungen des Landes an.

Achtung: Karten gibt es nur im Vorverkauf – und nur im Rieder Einkaufszentrum Weberzeile an den Samstagen 24. November und am 1., 8., und 15. Dezember zu den Öffnungszeiten der Weberzeile sowie am 7. Dezember von 13 bis 21 Uhr am Christkindlmarkt auf dem Rieder Hauptplatz. 1200 Sitzplatzkarten um je 28 Euro sind zu haben, dazu eine noch deutlich größere Menge an Stehplatzkarten zum Preis von je 22 Euro.

Mehr als 3000 Besucher

Außerdem gibt es spezielle "Pakete", die sich als Weihnachtsgeschenke eignen – zum Beispiel zwei Mal Sitzplatzkarte und ein Gutschein für eine Flasche Sekt am Ball um 70 Euro, selbiges im Stehplatz-Format um je 60 Euro. Gutscheine für Sektflaschen am Ball sind um je 15 Euro zu haben.

Die vergangenen Garnisonsbälle zählten zwischen 3000 und 4000 Besucher. In diese Richtung dürfte es auch bei der Neuauflage gehen, so die Organisatoren. Der Erlös des Garnisonsballs wird gespendet – zum Beispiel an gesundheitlich schwer angeschlagene ehemalige Soldaten. Um eine Veranstaltung dieser Größe in entsprechender Qualität anbieten zu können, bedürfe es jeder Menge Personal – bedient wird durch Rekruten und die Kadereinheiten, dazu packen Schülerinnen der Rieder HBWL tatkräftig an.

Mit 300 Berufssoldaten stellt Ried derzeit übrigens das stärkste Bataillon innerhalb der Brigade und es sind 230 Rekruten vor Ort. "Für diesen Ball-Termin passen die Umstände. Wir haben genügend Kräfte zur Verfügung. Außerdem kommt uns die Messe Ried sehr entgegen", sagt Bataillonskommandant Alfred Steingreß. Bereits im Vorfeld ist das Interesse groß: Allein Auf Facebook ist die Vorankündigung für den Ball 48.000 Mal gesehen worden. Premiere vor 60 Jahren, zum letzten Mal 2012 veranstaltet – "ich glaube, es ist notwendig, dass es wieder einen Garnisonsball gibt. Und wir bieten ein neues Konzept", so Steingreß.

Dekoriert werde ansprechend mit riesigen Fotos. Die Messehalle 19 dient als eigentlicher Ballsaal, aufgetanzt wird bei Walzer durch Soldaten und 40 Debutantinnen. Swing, Blues, Funk und Latin in Top-Qualität verspricht das renommierte Seelos-Orchester aus Deutschland.

Die Tanzgruppe Eberschwang lässt eine flotte Mitternachteinlage erwarten. Disco-Freunde werden mit den DJs "2:Tages:Bart" bedient – und einer 90 Meter langen Theke, der längsten der Region. Dazu gibt es eine Sektbar und eine 40 Meter lange Bierbar.

Das Bier kommt von der Brauerei Ried, der Wein aus dem Stift Reichersberg und vom Gut Goldenitz aus dem Burgenland – Sommelierbegleitung inklusive. Kulinarisches in fester Form mit breitem Angebot serviert die Kaserne aus der eigenen Küche, sogar die Gulaschkanone wird zum Ball aufgefahren. Zwischen den Hallen 18 und 19 wird eine Chillout-Area ohne Musik zum Entspannen eingerichtet. Für Raucher stehen vor den Hallen zwei beheizte Zelte bereit – mit Barbetrieb. Alle Details zum Ball gibt es ab 23. November auf www.garnisonsball2019.at.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less