Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Für Tempolimit an der Umfahrung

11. September 2021, 00:04 Uhr
Für Tempolimit an der Umfahrung
Manfred Hackl Bild: privat

BRAUNAU. Ein nächtliches Tempo-80-Limit von 22 bis 6 Uhr fordern Braunaus Grüne für die B148 an der Umfahrung Braunau zwischen der Staatsgrenze und der Mattigbrücke.

Die Stadtgemeinde solle das Tempolimit beim zuständigen Land Oberösterreich beantragen und sich auch für fixe Radarkästen einsetzen. Als Begründung nennt Fraktionsobmann Manfred Hackl "ständig zunehmenden Verkehr, der zu einer entsprechenden Lärmbelastung der Anrainer führt".

Die vorhandenen Lärmschutzwände bieten zwar einen gewissen Schutz, jedoch können im Bereich der Zu- und Abfahrten und der Kreisverkehre keine weiteren Schutzwände errichtet werden, so Hackl. Durch den Ausbau der Autobahn A94 auf deutscher Seite bis Simbach sei in Zukunft mit weiter steigendem Transitverkehr zu rechnen. Ein Teil dieses Verkehrs werde laut Prognose der Autobahndirektion Südbayern über die Grenze auch auf die B148 strömen.

mehr aus Innviertel

Vor Gurten gegen LASK: Plakatwand der Brauerei von Ried-Fans beschmiert

„Viele E-Scooter-Fahrer sind zu schnell unterwegs, mehr Rücksicht wäre gefragt“

Brutaler Raubüberfall wird im September verhandelt

Suben: "Täglich rollt eine Blechlawine durch unseren Ort"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
roter-Milan (48 Kommentare)
am 12.09.2021 22:58

Wahlkampf ist und so muß halt ein Politiker etwas einfordern,um auf sich aufmerksam machen damit der Wähler-die Wählerin sieht,der ist auch noch da.

lädt ...
melden
Caesar-in (3.910 Kommentare)
am 11.09.2021 08:03

eh klar, Verbote und Strafen. Das ist Grün:Innen Politik und sehr sozial für die vielen Arbeitnehmer dieser Region. Diese Umfahrung besteht ja schon seit Jahrzehnten. Und wieviele haben sich seither dort neu angesiedelt? Und dann kommen die daher und verlangen sowas! Unwählbar diese Truppe!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen