Lade Inhalte...

Innviertel

"Flying Spirits" mit Problemen

15. Januar 2022 00:04 Uhr

ASPACH. Zur Firma "Flying Spirits Distillery GmbH" mit Sitz im Gewerbepark Aspach-Wildenau ist am Landesgericht Ried ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet worden, so der KSV1870.

Das Unternehmen sei im Mai 2020 gegründet worden und produziere und vertreibe sogenannte Hard Seltzer, so der KSV1870. Geschäftsgegenstand sind Erzeugung von und Handel mit Getränken und Spirituosen. Betroffen seien 26 Gläubiger, Aktiva in Höhe von rund 263.000 Euro stünden Passiva in Höhe von rund 749.000 Euro gegenüber.

Die Ursachen der Insolvenz liegen laut dem KSV1870 vorliegenden Insolvenzantrag in ausbleibenden Umsätzen durch die Coronakrise. Die Schuldnerin verfüge nach eigenen Angaben über Rahmenabnahmeverträge mit einem chinesischen Importeur sowie weiteren Einzel- und Großhandelsketten. Das Unternehmen biete eine Sanierung mit einer Quote von 20 Prozent binnen zwei Jahren an. "Der Insolvenzverwalter wird prüfen, ob eine Fortführung des Unternehmens ohne weitere Verluste für die Gläubiger möglich ist und die Quote erwirtschaftet werden kann, oder die Schließung beantragen und die bestmögliche Vermögensverwertung vornehmen", so Sonja Kierer vom KSV1870.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare