Lade Inhalte...

Fehlerhafte Datenmeldungen bei der Energie Ried?

Von nachrichten.at /tst   04.April 2021

Das Firmengebäude der Energie Ried

Hat die Energie Ried zumindest im Jahr 2020 fehlerhafte Daten an die Energie Control Austria (ECA) übermittelt? Diesen Verdacht stellen die neuen Geschäftsführer der Energie Ried, Silke Sickinger und Anton Eckschlager, in einer Presseaussendung in den Raum. Die beiden sind seit 1. Jänner 2021 an der operativen Spitze des Rieder Energieversorgers. Laut den beiden neuen Geschäftsführern geht es um fehlerhafte Datenmeldungen unter den ehemaligen Geschäftsführern. Zumindest 2020 sei eine falsche Darstellung der Kennzahl der Energie Ried an die Kontrollbehörde abgegeben worden. Es seien, sowohl bei den gemeldeten Netzlängen als auch bei den laufenden Kosten "geschönte Zahlen" an die Energie Control Austria übermittelt worden, heißt es in einer Presseaussendung der Energie Ried. 

"Die neue Geschäftsführung der Energie Ried ist um größtmögliche Transparenz und Sauberkeit bemüht. Auch deshalb hat das Unternehmen bereits Anfang März, unmittelbar nach der internen Erhebung erster Fakten, das Gespräch mit der Energie Control Austria als Kontrollbehörde gesucht und um rasche Bereinigung beziehungsweise Mithilfe bei der Aufklärung gebeten. Die Energie Ried wird mit allen Behörden aktiv und vollumfänglich kooperieren", heißt es in der Aussendung von Sonntagvormittag weiter. 

 

copyright  2021
18. September 2021