Lade Inhalte...

Innviertel

Fahrplanwechsel bringt Änderungen im Innviertler Regionalbusverkehr

Von OÖN   03. Dezember 2021 00:04 Uhr

Neue Busse bieten unter anderem kostenloses WLAN.

INNVIERTEL. Die meisten Änderungen betreffen ab 12. Dezember Buslinien im Bezirk Braunau.

Am 12. Dezember wechselt der OÖ Verkehrsverbund auf die neuen Fahrpläne für 2022. 120 neue, abgasarme, klimatisierte und barrierefreie Regionalbusse inklusive kostenlosem WLAN, USB-Anschlüssen bei den Sitzen und überwiegend bargeldloser Zahlungsmöglichkeit werden schrittweise auf die Straßen gebracht.

Änderungen beim Fahrplan im Bezirk Braunau: SVV-Buslinie 130: halbstündliche Verbindungen von Montag bis Samstag und im Stundentakt an Sonn- und Feiertagen zwischen Friedburg Bahnhof, Straßwalchen und Salzburg.

Linien 871, 872 und 873: mehr Frühverbindungen als Zubringer zur SVV-Linie 130 und zur Mattigtalbahn. Linie 872: neuer Eilbus von Munderfing über Friedburg zum BORG Straßwalchen (Ankunft um 7.20 Uhr).

Linie 874: schnellere Frühverbindung aus Perwang, Kirchberg bei Mattighofen und Auerbach zu den Schulen nach Braunau mit Umstieg in Wagenham. Linie 875: neue Frühverbindung für Schüler aus Palting, Jeging und Pfaffstätt als Zubringer zum Zug nach Braunau in Mattighofen. Linie 880: zwei neue Verbindungen, passend zum Arbeitsbeginn bei der Firma B&R in Eggelsberg – Ankunft aus Richtung Braunau und aus Richtung Lamprechtshausen jeweils kurz vor 7 Uhr – sowie neue Frühverbindung von Eggelsberg (Abfahrt: 5.27 Uhr) über Neukirchen zum Bahnhof in Braunau mit Umsteigemöglichkeit zu den Zügen nach Ried und Salzburg. Änderungen im Bezirk Schärding: Linie 818: zwei neue Schulverbindungen zwischen Schardenberg und Schärding mit Zuganschluss am Bahnhof Schärding nach Ried. Linie 820: neue Verbindung von Raab (ab 7.38 Uhr) über Andorf nach Schärding an Schultagen. Linie 812/831: Fahrplananpassungen zwischen Esternberg und Münzkirchen – Schärding/Andorf.

Linie 826: Entfall der letzten Verbindung zwischen Schärding und Eggerding aufgrund der zu geringen Auslastung. Linie 670: Im oberen Donautal soll es mehr Verbindungen geben – zusätzliche Fahrten bis Engelhartszell und neue Linienführung bis Passau.

Auf der Strecke Haag am Hausruck – Ried fahren zu den wichtigsten Schulbeginn- und -endzeiten die Linien 642, 646 und 653 via Fernstraße in die Schulstadt Ried.

Damit würden neue und attraktivere Direktverbindungen vom westlichen Hausruckviertel zum Schulstandort Ried entstehen, so der Verkehrsverbund.

0  Kommentare 0  Kommentare