Lade Inhalte...

Innviertel

"Einer der schönsten Plätze, aber die Schönheit des Ortes alleine ist zu wenig"

24. September 2020 13:55 Uhr

"Einer der schönsten Plätze, aber die Schönheit des Ortes alleine ist zu wenig"
Das Kunsthaus Obernberg als wichtige Bühne für die Bildende Kunst

OBERNBERG. Josef Brescher, Leiter im Kunsthaus Burg Obernberg, hofft auf breitere Unterstützung

  • Lesedauer etwa 2 Min
"Es ist einer der wichtigsten historischen Plätze im Innviertel, und er beherbergt einen der schönsten Ausstellungsräume für bildende Kunst im Lande" – so schwärmt Josef Brescher, der künstlerische Leiter des Kunsthauses Burg Obernberg, über das Burggelände im Innviertler Barockmarkt. Doch die Freude ist nicht ungetrübt. "Der Betrieb wird immer schwieriger, Fördertöpfe sind unsere einzige Geldquelle, und das Geld für Kultur wird immer weniger.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper