Lade Inhalte...

Innviertel

Eine Frau, die den Bogen raus hat

Von Elisabeth Ertl 12. September 2019 00:04 Uhr

Karin Novi

Karin Novi wurde in Kanada Weltmeisterin im 3D-Bogenschießen

Talent, das richtige Bauchgefühl und Ehrgeiz – von allem hat Karin Novi genug. So viel, dass es der 44-jährigen Ostermiethingerin nun den zweiten Weltmeistertitel ihrer sportlichen Karriere eingebracht hat. Die Bogenschützin des BSV Riedersbach erkämpfte sich bei der World Archery 3D Weltmeisterschaft im kanadischen Lac La Biche den Titel mit dem Instinktivbogen. Damit hat Karin Novi jenes Ziel, das sie bei einem Gespräch mit den OÖNachrichten im Frühjahr formuliert hat, tatsächlich erreicht. Für die Innviertlerin ist dies nicht der erste große Erfolg: Bereits 2015 war sie Welt- und in den Jahren 2016 und 2018 Europameisterin. Damals noch in einer anderen Klasse. Warum sie heuer auf einen Falkenholz Bogen und die Instinktivklasse umgestiegen ist, erklärt Novi ganz pragmatisch: „Mit dem Blankbogen war mein Limit erreicht. Weil ich damit keine erkennbaren Fortschritte mehr gemacht habe, bin ich umgestiegen.“ Eine (nach Bauchgefühl) getroffene Entscheidung, die „goldrichtig“ war.

Auf die Qualifikation für die WM und den Wettkampf selbst hat sich die 44-Jährige akribisch vorbereitet: mit zwei wöchentlichen Trainingseinheiten im Fitnessstudio, Walking-Runden mit Freunden und unzähligen Pfeilen. Einige davon schießt Novi auch im eigenen Garten ab. „Da stehen einige Tierattrappen herum. Auf die schieße ich zum Beispiel, wenn ich draußen die Wäsche aufhänge.“ Apropos draußen: Geschossen wird bei Wind und Wetter. „Das härtet ab. Wahrscheinlich bin ich deshalb so selten krank“, sagt Karin Novi, die zwar auf besagte Tierattrappen schießt, ansonsten mit der Jagd aber nichts am Hut hat. „Ich kann überhaupt kein Blut sehen und könnte nie im Leben ein Lebewesen erschießen.“ Jagen geht sie trotzdem gerne. Ins Visier nimmt sie aber Titel, keine Tiere.

Auch Sohn Fabian und Lebensgefährte Hans sind begeisterte Bogenschützen. „Der Hans ist richtig gut. Wenn wir daheim trainieren, dann putzt er mich oft weg“, sagt die 44-Jährige. Bei der WM ist das niemandem gelungen.

Artikel von

Elisabeth Ertl

Lokalredakteurin Innviertel

Elisabeth Ertl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less