Lade Inhalte...

Innviertel

"Duell der Giganten" steigt am Samstag

Von OÖN   13. Mai 2022 00:04 Uhr

"Duell der Giganten" steigt am Samstag
Während Florian Reisecker (links) verletzungsbedingt ausfällt, wird Patrick Dürnberger (rechts) für die WKG Innviertel "anpacken".

BRAUNAU. Das Duell der aktuellen Bundesligarunde (Gewichtheben) steigt am Samstag, 14. Mai, um 18 Uhr im Gewichtheberzentrum Ranshofen.

Dort empfangen die Hausherren und -damen der WKG Innviertel Lochen/Ranshofen den 18-fachen Österreichischen Mannschaftsmeister und aktuellen Meister 2021, den SK Vöest Linz. Einer, der sich besonders auf diesen Knaller freut, ist Gottfried Langthaler, Präsident des Oberösterreichischen Gewichtheberverbandes. "In den vergangenen Jahren hat eine oberösterreich-interne spannende Auseinandersetzung leider gefehlt. Mit Union Lochen und auch der Wettkampfgemeinschaft Lochen/Buchkirchen gab es zwischen 1980 und 2000 immer spannende Wettkämpfe. Besagte Wettkampfgemeinschaft Union Lochen/Buchkirchen erreichte in den Jahren 1981, 1982, 1983, 1995 und im Jahr 2000 immerhin den Mannschafts-Staatsmeistertitel", erinnert sich Langthaler.

Für die seit dieser Saison gemeinsam antretenden Vereine Union Lochen und ATSV Ranshofen sind vergangene Erfolge Ansporn genug, um gegen den SK Vöest Linz zur Höchstform aufzulaufen. Das wird auch nötig sein, denn die Linzer gehen mit neun Punkten und drei Siegen auf dem Konto als klarer Favorit ins Rennen. Doch auch die WKG Innviertel ist nach zwei Runden noch immer unbesiegt und hat mit dem Auftakterfolg gegen Vösendorf eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass mit ihr immer zu rechnen ist. Nachdem im Anschluss auch die WKG Rum/Bad Häring mit 4:0 von der Bühne gefegt wurde, haben die beiden Obmänner Rudi Kobler (Lochen) und Alois Sauerlachner (Ranshofen) ihre Zielvorgaben für die laufende Saison angepasst. Gemeinsam wollen sie die Favoriten nicht mehr nur ärgern – jetzt nehmen die Innviertler den Bundesligatitel ins Visier. Diesem Vorhaben wollen sie am Samstag mit einem Sieg gegen den SK Vöest Linz einen Schritt näherkommen.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung